Hamburgs Kulturhighlights 2015 auf der ITB in Berlin

„Große Freiheit für große Kultur“: Hamburgs Kulturhighlights 2015 auf der ITB in Berlin

Hamburg, 05. März 2015 (HHT) „Große Freiheit für Große Kultur“ ist das Motto für den diesjährigen Hamburg-Auftritt auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin. In Anlehnung an die zurzeit laufende Kulturmarketing-Kampagne Hamburgs präsentieren sich bis zum 8. März die Kulturhighlights der Stadt am Stand der Hamburg Tourismus GmbH dem nationalen und internationalen Fachpublikum.
Im Rahmen der ITB zeigt die Hamburg Tourismus GmbH die kulturelle Klasse der Stadt. “Die reichhaltige Hamburger Kulturlandschaft übt insbesondere auf internationale Zielgruppen eine große Anziehungskraft aus. In Hamburg werden bis 2017 mehr als 1.3 Mrd. Euro in die Kulturinfrastruktur investiert – so viel wie in keiner anderen Metropole”, so Dietrich von Albedyll, Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH.
Diese Entwicklung wird zurzeit durch eine umfangreiche Kultur-Marketingkampagne begleitet. Deren Credo „Große Freiheit für…“ steht sinnbildlich für Hamburgs Kulturlandschaft. Die „Große Freiheit“ – einst Verweis auf die Religions- und Gewerbefreiheit Altonas – gilt auch und besonders für das kulturelle Angebot Hamburgs: Kultur zieht sich nicht in Häuser und hinter Vorhänge zurück, sondern macht die Stadt zur Bühne, in der Stile und Genres nicht nur nebeneinander existieren, sondern sich zu neuen Mischformen verbinden. Der Kulturpart auf der ITB ist Teil einer schon seit Ende des letzten Jahres laufenden Imagekampagne zur Kulturmetropole Hamburg, die unter der Federführung der Hamburg Marketing GmbH durchgeführt wird.

Die Hamburger Kultur-Highlights 2015 sind:
Staatsoper und Hamburg Ballett

Mit der Hamburgischen Staatsoper beheimatet die Hansestadt eines der führenden Opernhäuser Europas. Opernaufführrungen und hinreißende Ballette stehen auf dem abwechslungsreichen Programm. Zur Spielzeit 2015/16 übernimmt der US-amerikanische Stardirigent Kent Nagano die künstlerische Leitung des Hamburger Opernhauses. Schon vorher feiert am 22. März „Die tote Stadt“ von Erich Wolfgang Korngold Premiere, am 10. Mai wird erstmals „La Bianca Notte“ von Beat Furrer gespielt (www.hamburgische-staatsoper.de).
Unter der Leitung von Ballettintendant John Neumeier genießt das Hamburger Ballett seit vier Jahrzehnten Weltruhm. Die Hamburger Ballett-Tage bilden einen brillanten Höhepunkt und Abschluss einer jeden Spielzeit. Auftakt der 41. Ballett-Tage ist am 28. Juni mit der Premiere von „Peer Gynt“ und dem Ballett von John Neumeier. Auf dem Programm bis zum 12. Juli stehen eine Reihe von Klassikern sowie Gastspielaufführungen die die Hamburger Ballett-Tage zu einem der Highlights im jährlichen Kulturkalender machen (www.hamburgballett.de).

Musikmetropole Hamburg
Am 29. Und 30. Mai können Besucher des Elbjazz Festivals auf 10 Bühnen nicht nur internationalen Jazz vom Feinsten erleben, einzigartig sind auch die ungewöhnlichen Orte, an denen die rund 50 Konzerte stattfinden, kombiniert mit dem Flair des Hamburger Hafens und der Möglichkeit, mit dem Boot von Konzert zu Konzert zu schippern. Elbjazz begeistert so ein breites Publikum und öffnet Menschen für diese Musik. Ob mit Newcomern oder Legenden, lokalen oder internationalen Größen, ob in kleinen Hafenbars oder auf großen Open-Air-Bühnen in der HafenCity und auf der Werft Blohm&Voss – das Festival erobert in jeder Hinsicht neue Räume für den Jazz (www.elbjazz.de).
Vom 23. bis 26. September wird es auf der Reeperbahn – Hamburgs „sündiger Meile“ – rockig. Etwa 300 Bands und Einzelkünstler versetzen beim Reeperbahn Festival in rund 70 Clubs, Bars und Theatern auf dem gesamten Kiez das Publikum in einen Ausnahmezustand. Vor allem Newcomer haben in den zurückliegenden 10 Jahren den Ruf des Events als Europas größtes Clubfestival gestärkt (www.reeperbahnfestival.de)

Eröffnung Elbphilharmonie im Januar 2017
Ein Kulturhighlight von Weltrang ist schon vor seiner offiziellen Eröffnung am 11. Januar 2017 das Konzerthaus der Elbphilharmonie. Der Entwurf der Schweizer Architekten Herzog & de Meuron in der HafenCity Hamburg verbindet Tradition und Moderne da, wo die Hansestadt am authentischsten ist: direkt am Wasser im Herzen der Stadt. Hier entsteht zurzeit eine der weltweit besten Konzertstätten. Die kühne, wellenförmige Glaskonstruktion erhebt sich über dem Kaispeicher A, einem historischen Backsteinmonument an der westlichen Spitze der HafenCity Hamburg und prägt die neue Skyline des Hamburger Hafens. Die Elbphilharmonie-Konzerte bieten schon jetzt in gut 100 Konzerten pro Saison ein facettenreiches, modernes und weltoffenes Programm und machen Lust auf das große Konzerthaus (www.elbphilharmonie.de)

Theatermarathon auf Hamburgs Bühnen
Mit drei Staatstheatern und über 40 Privattheatern deckt Hamburg das gesamte Spektrum dieser Kultursparte ab. Das Thalia Theater ist eines der vielseitigsten und besten Sprechtheater Deutschlands. Sein Repertoire besteht aus traditionsreichen und modernen Klassikern mit starken Regiehandschriften. Unter der Leitung von Antú Romero Nunes gibt es am 5. April und erneut am 27. Juni 2015 jeweils den ganzen Ring „Die Nibelungen“ nach Richard Wagner, Friedrich Hebbel und Altvätern in einem wahren Theatermarathon Am 3. April werden noch einmal Goethes Faust I + II unter der Regie von Nicolas Stemann im Stück aufgeführt (www.thalia-theater.de). Im Deutschen Schauspielhaus, Deutschlands größter Sprechbühne, steht die Intendantin und Regisseurin Karin Beier mitten in ihrer zweiten Saison, die aus einer Kombination von Klassikern – wie dem gerade aufgeführten „Onkel Wanja“ von Tschechow – und Experimentellen besteht (www.schauspielhaus.de).
Innovative Theater-, Tanz- und Performanceprojekte sind das Markenzeichen des Theaters auf Kampnagel. In dem ungewöhnlichen Ambiente umgebauter Industriehallen hat sich die ehemalige Kranfabrik zu einer der international bedeutendsten Bühnen für darstellende Künste etabliert. Highlight ist in jedem Jahr das Internationale Sommerfestival vom 5. Bis 23. August mit einer aufregenden Mischung aus Tanz- und Theaterproduktionen, Konzerten und Diskursen (www.kampnagel.de).

Triennale der Photographie, Picasso und Miro
Zwei der größten Ausstellungsräume Europas sind die in ehemaligen Markthallen angesiedelten Deichtorhallen. Mit ihrer offenen Stahlglas-Architektur bieten sie den passenden Rahmen für spektakuläre und internationale Großausstellungen. 2015 jährt sich zum sechsten Mal die Triennale der Photographie Hamburg. Vom 18. bis 28. Juni stellt die Triennale unter der Leitung des neuen Kurators Krzysztof Candrowicz das Thema Fotographie in Vorträgen, Filmen, Projektionen, Begegnungen sowie Ausstellungen in den Fokus. Das Motto „The day will come“ soll Kuratoren, Künstler, Wissenschaftler und Besucher dazu anregen, über die Zukunft der Fotografie nachzudenken (www.phototriennale.de).
In der gegenüberliegenden, gerade aufwendig modernisierten, „Halle für Aktuelle Kunst“ der Deichtorhallen dreht sich vom 3. April bis 12. Juli alles um Picasso in der Kunst der Gegenwart.
Trotz einer umfangreichen Renovierung präsentiert die Kunsthalle Hamburg unter dem Titel „Verzauberte Zeit“ noch bis zum 16. August Werke von Cézanne, van Gogh, Bonnard, Manguin sowie weiterer Maler aus der Sammlung Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler. Highlight im Bucerius Kunstforum ist die Ausstellung „Miró. Malerei als Poesie“ die dort noch bis zum 25. Mai gezeigt wird. Unter www.kunstmeile-hamburg.de präsentieren sich die wichtigsten Hamburger Ausstellungstätten ihr Programm im Internet.

Hamburg baut Position als deutschsprachige Musicalhauptstadt aus
Nach New York und London ist Hamburg die dritterfolgreichste Musicalstadt der Welt. Diese Position baut die Stadt auch 2015 eindrucksvoll aus: Mit dem „Mehr! Theater“ eröffnet an diesem Wochenende in den denkmalgeschützten Großmarkthallen ein neues, multifunktionales Theater – mit 2400 Sitzen eines der größten Deutschlands. Im ersten Halbjahr ist die neue Location Spielstätte für die Musicals „Dirty Dancing“ und „We Will Rock You“ (www.mehr.de).
Aber auch in den schon bestehenden Musicalhäusern der Stadt herrscht Abwechslung: Im Herbst dieses Jahres bekommt das Musical „Phantom der Oper“ in der Neuen Flora mit Disneys „Aladdin“ einen würdigen Nachfolger. Der mit einem Tony Award ausgezeichnete Broadways-Hit feiert seine Europapremiere. Inhaltlich wird das erfolgreichste Musical aller Zeiten „Phantom der Oper“ durch
„LIEBE STIRBT NIE – Das Phantom der Oper kehrt zurück“ fortgesetzt, das ebenfalls im Herbst im Operettenhaus seine Deutschlandpremiere feiert (www.stage.de).

Kultur-Service: Hamburg Kultur- Blog
Noch mehr kulturelle Highlights gibt es immer aktuell über den Hamburg Kultur-Blog http://www.hamburg-tourismus.de/kulturblog. Der Blog lädt ein, über aktuelle Beiträge und Berichte den Facettenreichtum der Hamburger Kulturlandschaft mitzuerleben.
In der Veranstaltungsdatenbank www.hamburg-tourism.de/veranstaltungen finden sich auch kleiner Kulturevents. Die Hamburg Tourismus GmbH bietet zudem unter http://www.hamburg-tourismus.de spannende Pauschalen zu den Kulturhighlights der Stadt, Tickets sowie Hotelbuchungen mit Best-Preis-Garantie an.

Hamburg auf der ITB
2015 präsentiert sich Hamburg auf 630 m2 erneut in großem Rahmen auf der ITB. Der Messestand der Hamburg Tourismus GmbH und der 65 Partner erstreckt sich dabei über zwei Ebenen. In typisch hanseatischer Atmosphäre rund um den neu gestalteten Norddeutschen Marktplatz laden die komfortablen Business Lounges zum Austausch und Kontakten ein. Optischer und kommunikativer Anziehungspunkt ist erneut die 35 m2 große LED-Fassade. Die ITB Berlin 2015 findet vom 4. bis 8. März statt. Als Leitmesse der weltweiten Reisebranche ist die Messe die führende Business-Plattform für das globale touristische Angebot.

Medien Service
Weitere Informationen zur Präsenz der Hamburg Tourismus GmbH auf der ITB sowie zu Partnern und Bildmaterial der Veranstaltungen gibt es immer aktuell unter http://www.marketing.hamburg.de/ITB. Foto „Elbephilharmonie Hamburg“ anbei für redaktionelle Nutzung rechtefrei, Fotonachweis: “www.mediaserver.hamburg.de/T.Raetzke“, Beleg erbeten.

Advertisements
Explore posts in the same categories: News / Press, NEWS FEED

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: