Berlin: Erfolgreiches Kongress-Halbjahr 2015

Berlin: Erfolgreiches Kongress-Halbjahr 2015
Hauptstadt gefragter Standort für Wissenschafts- und Medizinkongresse

Berlin, 8. September 2015 – Kongress-Standort Berlin auf Wachstumskurs: In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres fanden in der deutschen Hauptstadt 62.000 Veranstaltungen (+1,5 % im Vergleich zum Vorjahr) mit 4,82 Millionen Teilnehmern (+1,5 %) statt. Die durch den Tagungs- und Kongressmarkt generierten Übernachtungen stiegen um drei Prozent auf 3,3 Millionen. Diese Zahlen gehen aus der aktuellen Kongress-Statistik für das erste Halbjahr 2015* des Berlin Convention Office von visitBerlin hervor. Damit hat Berlin seinen deutschlandweit ersten Platz als place to be für Kongresse gefestigt.

Cornelia Yzer, Berlins Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung: “Der Kongressmarkt war auch im ersten Halbjahr 2015 ein Umsatzmotor für Berlin. Vor allem Verbandskongresse nehmen zunehmend eine Schlüsselstellung ein. In Berlin sind rund 1.500 Verbände präsent, ein enormes, noch nicht voll ausgeschöpftes Potential. Um eben dieses zu heben, investiert mein Haus jetzt 100.000 Euro aus der City Tax für eine maßgeschneiderte Anwerbung.”

„Der Berliner Kongressmarkt verzeichnet in den ersten sechs Monaten des Jahres ein stabiles Wachstum“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Das zweite Halbjahr wird uns einen zusätzlichen Schub bringen, da besonders im Herbst hochkarätige Großkongresse in Berlin stattfinden, beispielsweise der Global Social Business Summit Anfang November. Aber auch die neuen Kongresskapazitäten im Estrel Convention Center werden zusätzlich Geschäft in die Stadt ziehen.“

Zuwachs bei Wissenschaftskongressen
Berlin etabliert sich erfolgreich als Standort für Wissenschafts- und Medizinveranstaltungen: Bemessen an der Zahl der Veranstaltungen sind Tagungen und Kongresse der Branche „Medizin, Wissenschaft und Forschung“ auf Platz eins (12 % aller Veranstaltungen, +1 % im Vergleich zum Vorjahr). Dahinter folgen die Branchen „IT/Elektronik/Kommunikation“ sowie „Politik und Öffentliche Institutionen“ (jeweils 11 %).

Fast jeder fünfte Veranstaltungs-Teilnehmer (18 %) kam aus dem Ausland. Die wichtigsten internationalen Märkte sind Europa (15 % aller Teilnehmer) sowie die USA und Kanada (zusammen 8 % aller Teilnehmer). Die durchschnittliche Veranstaltungsdauer betrug 1,9 Tage (1. Halbjahr 2014: 1,8 Tage).

Wirtschaftsmotor für Berlin
Mit 3,3 Millionen Übernachtungen wurde rund ein Viertel der 13,8 Millionen Hotel-übernachtungen im ersten Halbjahr in Berlin durch Teilnehmer von Tagungen und Kongressen generiert. Die Ausgaben von Kongress-Teilnehmern, die in Berlin übernachten, belaufen sich auf durchschnittlich 232 Euro pro Tag. Der Tagungs- und Kongressmarkt erzeugte im vergangenen Jahr 2,2 Milliarden Euro Gesamtumsatz.

Für Berlin ist die Tourismus- und Kongressindustrie ein enormer Wirtschaftsfaktor: In den letzten zehn Jahren ist der durch die Berlin-Besucher generierte Bruttoumsatz um 82 Prozent auf über 10 Milliarden Euro pro Jahr gestiegen. Jeder einzelne Berlin-Besucher gibt demnach am Tag 20 Euro mehr aus als noch 2004 (+15%). Davon profitiert auch der Arbeitsmarkt der Hauptstadt.

Etwa 240.000 Menschen leben hier rein rechnerisch vom Tourismus. Das sind 70.000 Menschen mehr als noch vor 10 Jahren.

Kongress-Herbst in Berlin: Konferenzen zu Medizin und Nachhaltigkeit
Zu den Höhepunkten im zweiten Halbjahr zählen der Kongress der Europäischen Gesellschaft für Intensivpflege „ESICM LIVES 2015“ vom 3.–10. Oktober mit 5.000 Teilnehmern sowie der „World Health Summit“ vom 11.–13. Oktober: Er gilt mit über 1.300 Experten aus über 80 Ländern international als wichtigstes strategisches Forum für Gesundheit weltweit.

In den Wochen darauf folgen der „Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie“ vom 20.–23. Oktober mit 11.000 Teilnehmern sowie der DGPPN Kongress 2015, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (25.–28.11.), zu dem 9.000 Fachbesucher erwartet werden.

Das zweite Halbjahr bringt zudem innovative Konferenzen wie die „NewsXchange“ (28.–29.10.) sowie erstmals den „Global Social Business Summit“ (4.–6.11.) nach Berlin. Die „NewsXchange“ ist die Plattform der internationalen Medienbranche. Besprochen werden aktuelle Entwicklungen und Trends aus Medienszene und Journalismus. Der „Global Social Business Summit“ vereint Experten und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft, um die Idee des sozialen und nachhaltigen Unternehmertums weiterzuentwickeln.

Ausführliche Informationen zum Kongress-Standort Berlin auf convention.visitBerlin.de.

Advertisements
Explore posts in the same categories: News / Press, NEWS FEED

Tags: , , , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: