Posted tagged ‘Großbritannien’

Meeting Place Berlin begeistert Kongress-Veranstalter

July 8, 2015

Pressemitteilung

Meeting Place Berlin begeistert Kongress-Veranstalter
Wichtigste Kundenveranstaltung des Jahres für die deutsche Hauptstadt

Berlin, 8. Juli 2015 – Um den Erfolg Berlins als Kongressmetropole langfristig zu sichern, hat das visitBerlin Berlin Convention Office (BCO) zum „Meeting Place Berlin“ geladen. Vom 2. bis 6. Juli zeigten das BCO und Partner der Stadt mehr als 130 nationalen und internationalen Veranstaltungsplanern das vielfältige Berliner Angebot an Hotels, Locations und Kongress-Zentren. Die Teilnehmer zogen ein durchweg positives Resümee. Ziel der Veranstaltung war es, die Anzahl mehrtägiger Kongresse mit mehr als 100 Teilnehmern in der Hauptstadt zu steigern.
Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin: „Noch nie zuvor war das Interesse internationaler Kongresskunden an Berlin so groß wie jetzt. Zwei Drittel aller Teilnehmer kamen aus dem Ausland. Der Meeting Place Berlin ist der wichtigste Baustein in unseren Marketingaktivitäten, um den Erfolg Berlins als Kongressmetropole auch in Zukunft zu sichern.“

Begeisterte Teilnehmer
Die Gäste des Meeting Place Berlin zogen ein positives Fazit. Ulrike Großbauer von der Reiseagentur Kuoni Interactive, Wien, sagt: „Ich bin regelmäßig in Berlin, aber die Stadt verändert sich sehr schnell. Der Meeting Place Berlin war die ideale Möglichkeit, neue Hotels und Locations kennen zu lernen. Der Input während der Führungen durch Berlin war sehr gut. Ich kann jedem empfehlen, am Meeting Place Berlin teilzunehmen.“

Teilnehmer Chunghee Yogi, Hana Travels Ltd., Reiseveranstalter mit Sitz in Mumbai resümiert: „Thank you for inviting me to Meeting Place Berlin. It was a wonderful event and an amazing experience to explore this beautiful city. I appreciate your team‘s efforts to making it a success. Surely I will come back with my clients very soon.“

„The Meeting Place Berlin was a great opportunity to get in contact with many suppliers. The organisation of the event was very professional, everything was planned exactly for my business“, ergänzt Teilnehmerin Chiara Dionisi Vici von der Agentur The Next World Incentive & Convention, Rom.

USA sind der Top-Auslandsmarkt – hohe Nachfrage bei Anmeldungen
Am Meeting Place Berlin nahmen 132 nationale und internationale Kunden aus 30 Ländern teil. Zu den Top-Auslandsmärkten zählten die USA, Großbritannien, Indien, Italien und Frankreich. Sogar aus Venezuela, Singapur und Indonesien reisten die Gäste an. Besonders gefragt war der Meeting Place Berlin bei Kongress-Agenturen (74 Prozent der Teilnehmer), gefolgt von internationalen Verbänden (15 Prozent) und Unternehmen (11 Prozent). Vertretene Branchen waren unter anderem Wissenschaft, IT und Luxus. Es gab mehr als 540 Anmeldungen.

Umfangreiches Rahmenprogramm: Touren präsentierten neue Locations und Hotels
Der Meeting Place Berlin fand unter anderem im neuen Westhafen Event & Convention Center statt. Beim Meeting Place Berlin präsentierten sich sowohl Klassiker als auch Newcomer der Berliner Location- und Hotel-Landschaft. Dazu zählten die „Bolle Eventlocation“, das „Estrel Convention Center“, das „25hours Bikini Berlin“ sowie das „Steigenberger Am Kanzleramt“. Weitere Touren führten zu bekannten Sehenswürdigkeiten und in die Kieze der Stadt.

Erfolgreiche Kongressmetropole Berlin
2014 blickt Berlin auf sein bisher erfolgreichstes Kongress-Jahr zurück: Laut aktueller Kongress-Statistik* des Berlin Convention Office von visitBerlin kamen im vergangenen Jahr rund elf Millionen Teilnehmer (+ 3 % im Vergleich zum Vorjahr) zu mehr als 131.000 Veranstaltungen
(+ 4 %) in die deutsche Hauptstadt. Auch international ist Berlin im Spitzenfeld vertreten: Derzeit positioniert Berlin auf Platz 4 der Kongressmetropolen. Die deutsche Hauptstadt überzeugt vor allem mit seiner vielfältigen Hotellandschaft und der großen Auswahl an Locations.

Über den Meeting Place Berlin
In diesem Jahr waren die Gäste zum bereits achten Meeting Place Berlin geladen. Die Veranstaltung dient der Akquise von Kongressen und Meetings für Berlin. Er findet alle zwei Jahre statt. Veranstalter des Meeting Place Berlin ist das visitBerlin Berlin Convention Office.
Weitere Informationen: meeting-place-berlin.de.

British Airways macht bei den Superbrands das Doppel

March 16, 2015

British Airways macht bei den Superbrands das Doppel
Auszeichnung als herausragendste Marke in zwei Kategorien

Frankfurt, 12. März 2015 – Die Premium Airline British Airways hat bei den diesjährigen Superbrands Awards in beiden Kategorien als beliebteste Business- und Consumer-Marke gewonnen. Nachdem sich die Fluggesellschaft bereits im letzten Jahr die Auszeichnung im Konsumentenbereich gesichert hatte, erhält sie in diesem Jahr als erste Fluggesellschaft überhaupt den Preis in beiden Kategorien. Google war 2008 die letzte Marke, der es gelang in beiden Kategorien zu gewinnen.

Mit der doppelten Punktlandung liegt British Airways vor Unternehmen wie Apple, Virgin Atlantic, Microsoft in der Kategorie „Business“ und vor Rolex, BBC, Microsoft und Nike in der Kategorie „Consumer Superbrand“.

Die britische Consumer Superbrand wird durch die britische Öffentlichkeit in einer nationalen Umfrage von 2.500 Erwachsenen gewählt. Die Business Superbrand hingegen von einem Gremium aus Marketingexperten und 2.000 Geschäftsleuten aus ganz Großbritannien.

Keith Williams, Executive Chairman von British Airways: „Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Kunden für ihr Vertrauen bedanken. Wir tun alles, um das Reisen für unsere Fluggäste noch angenehmer zu gestalten und freuen uns daher ganz besonders, dass dies durch die Awards bestätigt wird.“

Stephen Cheliotis, Chief Executive des Zentrums für Markenanalyse und Vorsitzender des Superbrand Rates, erklärt die Juryentscheidung: „British Airways hat ihre Marke kontinuierlich gestärkt. Mit dem Leitsatz ‚To Fly: To Serve‘ und ihrem Fokus auf exzellenten Service punktet die Airline bei ihren Kunden. Das Investitionsprogramm in neue Flugzeuge und moderne Lounges sowie die Einbindung neuer Technologien sind ein wichtiger Schritt um traditionelle Markenwerte mit Innovationen und neuen Produkten für die Kunden zu verbinden.“

Die Preisverleihung steht auch im Zeichen eines neuen Buchs, das ab 28. April im Handel erhältlich ist: Better By Design: Shaping the British Airways Brand von Paul Jarvis, Direktor des British Airways-Archivs, erscheint im Amberley Verlag, mit einem Vorwort von Keith Williams, Executive Chairman von British Airways.

Tourismus in Europa mit Spitzenwerten

November 28, 2014

Tourismus in Europa mit Spitzenwerten

ITB World Travel Trends Report zeigt: Auslandsreisen von Europäern auf Höchststand – Gestiegene Zahl der Ankünfte von internationalen Reisenden in Europa – Weitere Zuwächse für das kommende Jahr erwartet

Berlin, 28. November 2014 – Reisefreudige Europäer trotzen Krisen und Unruhen: Sie sind dieses Jahr so viel wie nie zuvor verreist. Die Zahl der Auslandsreisen im Vergleich zum vergangenen Jahr ist 2014 um drei Prozent gestiegen und hat damit einen neuen Rekordwert erreicht. Reiseziele wie Griechenland, Spanien oder Großbritannien konnten von dem Boom profitieren, so der ITB World Travel Trends Report, den IPK International im Auftrag der führenden Messe der internationalen Reiseindustrie, ITB Berlin, erstellt hat. Auch für das kommende Jahr stehen die Zeichen auf Wachstum.

Europäer ließen sich in diesem Jahr nicht vom Reisen abhalten. Trotz des anhaltend eher niedrigen Wirtschaftswachstums in Europa und Risiken wie der Ukraine-Krise, den Konflikten im Mittleren Osten oder dem Ebola-Ausbruch in Westafrika verreisten Europäer mehr und weiter. Drei Prozent mehr Auslandsreisen wurden im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet, wobei die Urlauber durchschnittlich kürzere Reisen unternahmen. Gestiegen sind hingegen die Ausgaben pro Nacht (plus vier Prozent). Mehr und mehr Gefallen finden Europäer an Buchungen über das Internet. Um sieben Prozent sind diese gestiegen, während Reisebüro-Buchungen stagnierten. Urlaubsreisen konnten in den ersten acht Monaten des Jahres um fünf Prozent zulegen, Städtereisen verzeichneten ein deutliches Wachstum von zehn Prozent. Schneeurlaub und Urlaub auf dem Land mussten hingegen Rückgänge hinnehmen. Geschäftsreisen nahmen lediglich um ein Prozent zu. Allerdings zeichnet sich ein neuer Trend ab: Mit einem Zuwachs von vier Prozent erfreuen sich vor allem MICE-Reisen wachsender Beliebtheit, während klassische Geschäftsreisen aufgrund von eingeschränkten Budgets um drei Prozent zurückgingen.

Zu den erfolgreichsten Quellmärkten für Auslandsreisen zählten dieses Jahr die Schweiz mit einem Zuwachs um sieben Prozent, Dänemark und Polen mit jeweils sechs Prozent und Schweden, Spanien und Großbritannien mit jeweils fünf Prozent. Damit liegen die wachstumsstärksten Quellmärkte, abgesehen von Spanien, außerhalb der Euro-Zone. Der größte europäische Quellmarkt Deutschland registrierte eine Zunahme um zwei Prozent. Italien und Frankreich erholten sich mit drei und zwei Prozent Wachstum trotz ihrer schwachen wirtschaftlichen Situation. Russland musste in diesem Jahr auch vor dem Hintergrund zahlreicher Herausforderungen einen Rückgang von einem Prozent hinnehmen.

Reisen innerhalb Europas, die mit Abstand das größte Reisevolumen darstellen, wuchsen dieses Jahr um drei Prozent. Fernreisen standen bei den Europäern 2014 aber noch höher im Kurs. So legten Reisen nach Asien in den ersten acht Monaten des Jahres um sieben Prozent zu, nach Nordamerika und die Karibik um sechs Prozent und Reisen der Europäer nach Südamerika und in den Pazifikraum wuchsen um fünf Prozent. Afrika verzeichnete ebenfalls leicht gestiegene Werte, wobei es die weitere Entwicklung aufgrund des Ebola-Ausbruches in Westafrika abzuwarten gilt.

Mit Blick auf das nächste Jahr zeigen sich Europäer zuversichtlich bei ihren Reiseabsichten. Insgesamt wird für 2015 wiederum eine Steigerung um drei Prozent bei den Auslandsreisen von Europäern erwartet, was für ein weiteres Jahr mit solidem Wachstum sprechen könnte. Als wachstumsstärkste Quellmärkte zeichnen sich dabei Großbritannien mit einem Anstieg von sieben Prozent sowie die Schweiz, Polen und Russland mit jeweils einem geschätzten Wachstum von vier Prozent ab. Für Deutschland wird ein Auslandsreisewachstum von zwei Prozent prognostiziert.

Auch als Reiseziel erfreute sich der europäische Kontinent dieses Jahr wieder großer Beliebtheit. Insbesondere aus China, Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten verzeichnete Europa Besucherzahlen im zweistelligen Bereich. Großer Beliebtheit erfreute sich der europäische Kontinent dieses Jahr auch bei Reisenden aus den USA und Kanada.

Insgesamt stiegen die Ankünfte von internationalen Touristen in Europa in den ersten acht Monaten dieses Jahres um 4,2 Prozent auf 413 Millionen. Süd- und Nordeuropa erzielten dabei mit einem Anstieg von jeweils sieben Prozent die höchsten Zuwachsraten. Zu den einzelnen Gewinnern zählten Griechenland, Spanien, die Türkei, Deutschland und Großbritannien.

Alle Ergebnisse basieren auf Vorträgen, die im Rahmen des von der ITB Berlin geförderten World Travel Monitor® Forum in Pisa stattgefunden haben. Auf Einladung des Beratungsunternehmens IPK International präsentieren hier alljährlich über 50 Tourismus-Experten und Wissenschaftler aus aller Welt die aktuellen Statistiken und stellen die neuesten Trends im internationalen Tourismus vor.

Weitere Ergebnisse der von IPK International durchgeführten Trendumfragen von Januar bis August 2014, beziehungsweise die Einschätzungen von 50 Tourismusexperten aus mehr als 20 Ländern und Kerndaten des World Travel Monitor®, werden exklusiv von der ITB Berlin veröffentlicht. Die detaillierten Ergebnisse erscheinen Anfang Dezember im ITB World Travel Trends Report unter www.itb-berlin.de. Die Jahresendergebnisse des World Travel Monitor® von IPK International inklusive aktueller Ausblicke für das Jahr 2015 werden auf dem ITB Future Day des ITB Berlin Kongresses von Rolf Freitag, Präsident IPK International, vorgestellt. Der World Travel Monitor® basiert auf bevölkerungsrepräsentativen Interviews von jährlich über 500.000 Menschen in mehr als 60 Reisemärkten weltweit und wird seit nunmehr 20 Jahren regelmäßig durchgeführt. Er gilt als größte kontinuierliche Studie zum globalen Reiseverhalten.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress
Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Britische Premier Inn-Hotels starten Markteintritt für Deutschland in Frankfurt/Main

November 5, 2014

Britische Premier Inn-Hotels starten Markteintritt für Deutschland in Frankfurt/Main und kooperieren mit GBI AG

Budgethotel mit 210 Zimmern ist das erste Projekt in Kontinentaleuropa / Premier Inn gehört zu Whitbread PLC / Fertigstellung im Europaviertel bis Herbst 2015 / Auch Costa Coffee eröffnet im gleichen Objekt die erste Filiale in Deutschland

Frankfurt/Berlin/London, 05. November 2014 – Die zum größten britischen Hotel- und Restaurant-Betreiber Whitbread PLC gehörende Budgethotel-Kette Premier Inn expandiert jetzt nach Kontinentaleuropa. Das erste Haus in Deutschland mit 210 Zimmern wird in Frankfurt im Europaviertel eröffnet. Dabei kooperiert Whitbread mit dem deutschen Immobilienentwickler GBI AG, der die Immobilie baut. „Wir waren schon lange in intensiven Gesprächen mit Premier Inn und konnten für deren erstes Investment das ideale Projekt zur Verfügung stellen“, erläutert Reiner Nittka, Vorstand der GBI AG.

Dieses Verhandlungsergebnis begrüßt auch Mark Anderson, Managing Director Commercial & Property bei Whitbread PLC: „Der Standort direkt an der Messe und fußläufig ins Finanzzentrum der boomenden Stadt hat genau die hohe Qualität, die wir für unser erstes Projekt in Deutschland gewünscht haben. Damit der Markteintritt gut funktioniert, haben wir uns mit der GBI AG den erfahrensten Hotel-Developer in Deutschland ausgesucht.“ Auch dessen langjährige Erfahrung mit Budgethotels und die gute Leistungsbilanz in den Märkten der deutschen Metropolstädte sei ein wichtiges Kriterium gewesen. Mark Anderson: „Es würde mich freuen, wenn eine solche Zusammenarbeit auch bei weiteren Projekten möglich ist.“ Die Whitbread-Gruppe plant, in den nächsten fünf Jahren ein Dutzend neue Hotels in Deutschland zu eröffnen. Im Hotelmarkt Deutschland gibt es aus Sicht von Premier Inn noch interessante Investitionsmöglichkeiten, aufgrund der geringen Marken-Durchdringung von nur rund 5 Prozent und einer Immobilien-Struktur, die der Großbritanniens ähnlich ist.

Eröffnet werden soll das Hotel im Spätsommer kommenden Jahres. Es ist Budgethotel-Philosophie von Premier Inn, qualitativ hochwertige Unterkünfte zu erschwinglichen Preisen zu bieten. Alle Hotels der Kette verfügen über eine Bar und ein Restaurant, entweder im Hotel oder direkt nebenan. In dem Frankfurter Objekt wird auch die Kaffeehaus-Kette Costa Coffee ihre erste Filiale in Deutschland eröffnen und von dort aus weiter expandieren. Im ersten Halbjahr 2014 stieg der Gesamt-Umsatz der Kaffeehaus-Kette um 16,9 Prozent. Alleine fast 2.200 Cafés der Marke solle es bis 2018 in Großbritannien geben. Neueröffnungen gab es zuletzt in China und Frankreich.

Whitbread PLC will nicht nur in Deutschland expandieren, sondern auch seine führende Marktposition in Großbritannien ausbauen. Premier hat sich das Ziel gesetzt, dort die Zahl der Zimmer bis 2018 von jetzt 52.000 auf 75.000 zu erhöhen. Im ersten Halbjahr 2014 verzeichnet Premier Inn ein Umsatzplus von Premier Inn von 14,7 Prozent, die Auslastung der Hotels steht bei 84 Prozent und damit auf einem neuen Höchstwert.

_______________________

Über die GBI AG (Gesellschaft für Beteiligungen und Immobilienentwicklungen):
Die GBI AG entwickelt Immobilienprojekte hauptsächlich in den Bereichen Hotel- und Wohnungsbau. Allein oder mit Partnern konnten seit der Gründung im Jahr 2001 Hotel- und Apartmentprojekte in Deutschland mit einem Volumen von rund 800 Millionen Euro verkauft bzw. platziert werden. Intensiviert hat die GBI AG seit 2010 ihr Engagement in der Entwicklung und im Bau von Studentenapartments. Unter dem Namen „SMARTments“ sind bis 2015 mehr als 1.000 Apartmentplätze u.a. in Hamburg, Frankfurt/M., Darmstadt, Mainz und Köln geplant. Inzwischen gibt es innerhalb der SMARTments-Marke zudem zwei andere Bereiche für Projektentwicklungen: SMARTments business und SMARTments living. Muttergesellschaften der GBI AG sind mit jeweils 50%iger Beteiligung die Frankonia Vermögensverwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft und die Moses Mendelssohn Vermögens-Verwaltungsgesellschaft GmbH & Co. KG. Vorstände der GBI AG sind Ralph-Dieter Klossek (Vorstandssprecher) und Reiner Nittka.

Für weitere Informationen und Bildmaterial:
Wolfgang Ludwig, Ludwig Medien & Kommunikation
Tel.: +49 221 – 29219282, Fax: +49 221 – 29219283
Mobil: +49 171 – 93 35 134,
Email: mail@ludwig-km.de

September 24, 2014

Shopping weltweit beliebter Zeitvertreib im Urlaub
ITB Berlin und IPK International analysieren die Bedeutung von Einkaufstouren im Rahmen von Urlaubsreisen ins Ausland

Berlin, 12. September 2014 – Weltweit gesehen spielt Shopping bei jedem dritten Urlaub im Ausland eine wichtige Rolle. Dabei gehören nicht nur Reisende aus Asien zu den Einkaufsweltmeistern, sondern auch Südamerikaner genießen überdurchschnittlich häufig die Shopping-Möglichkeiten am Urlaubsort. Zu diesem Ergebnis kommt eine Sonderauswertung des World Travel Monitors® von IPK International, die im Auftrag der ITB Berlin aktuell durchgeführt wurde.

Angeführt wird die Rangliste der Länder mit den meisten Shopping-Touren international von Reisenden aus China, gefolgt von den Malaien und Indern – für mehr als 50 Prozent der Auslandsreisenden dieser Länder ist der Bummel durch die Geschäfte ein wichtiger Teil des Urlaubs. Einen überdurchschnittlichen Stellenwert hat Shopping aber auch unter den Lateinamerikanern und hier vor allem bei den Mexikanern, Argentiniern und Chilenen. US-Amerikaner weisen dagegen mit 30 Prozent eine eher unterdurchschnittliche Shoppingaffinität im Urlaub auf. Betrachtet man die Europäer, so ist der Ladenbesuch im Urlaub am beliebtesten bei den Finnen, gefolgt von den Deutschen, Franzosen, Schweden und Russen. Im Gegensatz dazu ist zum Beispiel für die Briten und Italiener das Einkaufen während eines Auslandsurlaubs weniger wichtig.

Der Stellenwert, den der Ladenbummel bei den Reisenden einnimmt, variiert je nach Urlaubsart. Erwartungsgemäß hat Shopping die größte Bedeutung bei den Städtereisenden. Für jeden Zweiten spielt weltweit gesehen Shopping bei Reisen in Metropolen eine wichtige Rolle. Unter den Asiaten steigt der Anteil teilweise sogar auf über 80 Prozent an. Neben den Sehenswürdigkeiten und dem Flair einer Stadt zählt Einkaufen damit zu den drei Hauptmotiven bei Städtereisen. Abgesehen von den Städtereisenden ist der Ladenbesuch aber auch für etwa jeden dritten Rundreisenden und Strandurlauber häufig ein wichtiger Bestandteil des Urlaubs.

Die beliebtesten Shopping-Destinationen sind West-Europa, Asien, aber auch die USA. In West-Europa zählen Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und die Türkei zu den beliebtesten Shopping-Zielen. In Asien gehören China, Thailand, aber auch Singapur und Süd-Korea zu den begehrtesten Zielen für Shopping-Begeisterte.

Die Freude am Ladenbummel zieht sich dabei durch alle Altersklassen und ist bei Menschen aller Bildungs- und Einkommensschichten ähnlich beliebt. Auch unter jenen mit hohen Reiseausgaben ist der Anteil der Shopper nicht höher als bei jenen, die eher preiswert reisen. Der einzige Unterschied, den die Daten des World Travel Monitors® zutage förderten: Frauen shoppen im Urlaub etwas häufiger als Männer.

Dr. Martin Buck, Direktor Travel & Logistics Messe Berlin, kommentiert: „Shopping hat sich vielerorts zu einer wichtigen Säule des Tourismus entwickelt, die auch für zusätzliche Einnahmen der Destination sorgt. Viele Urlaubsorte haben sich mit attraktiven Shopping Malls und exklusivem Service auf die kaufkräftige Klientel eingestellt.“

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress
Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter http://www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Visit England

February 1, 2012

Visit England | Department for Culture, Media and Sport

 1 February 2012  
We are pleased to formally announce new funding for VisitEngland alongside the other devolved National Tourist Boards of VisitWales, VisitScotland and the Northern Ireland Tourist Board to mount a national campaign to encourage more people to holiday at home during 2012; a very special year for the UK.
We have released £4m of extra cash to ensure the tourism industry benefits from the events and related publicity around the Diamond Jubilee and Olympics, and we are producing a destination marketing campaign to encourage the UK population to take pride in their country and take a holiday at home in 2012.

We want to deliver an unprecedented range of offers to the customer. There is no cost to industry to participate, we simply ask you to provide a strong offer and join together under a single message of “GREAT offers for 2012”.

We have already had a very positive response from hotels, B&B’s, restaurants, attractions and other sectors of the industry wanting to celebrate this special year with offers of 20.12% or better. Partners who have confirmed so far include De Vere, Travelodge, Millennium Copthorne Hotels, Best Western, Classic British Hotels, Hoseasons Group, Bourne Leisure, Superbreak, Shearings Holidays, Golden Tours, The Coach Tourism Council and The Eden Project.

Some firms are offering price discounts whilst others will provide fantastic value-added offers. These should drive demand under a single proposition, encourage consumer interest and deliver a long-term benefit starting in 2012. The UK domestic campaign in turn links to the international “GREAT Britain” marketing being delivered by VisitBritain overseas.

The TV advertising campaign will air in March and April and will be viewed on average 16 times by 93% of the ABC1 population. Please join us to make sure this is a GREAT opportunity to encourage the nation to take another look at the range of outstanding experiences on their doorstep.

Please log on to www.visitengland.org/2012offers to upload your offer


%d bloggers like this: