Posted tagged ‘Guided Tours’

eTravel World: Bühne frei für Big Data, mobile Lösungen und Social Media

February 6, 2014

eTravel World: Bühne frei für Big Data, mobile Lösungen und Social Medi

eTravel World erstmals unter dem Dach der Travel Technology-Halle 6.1 – Mehr Fläche für aktuelle Trends und Innovationen präsentiert von internationalen Unternehmen – Workshops, Vorträge und Diskussionen mit anerkannten eTravel-Spezialisten zu brandheißen Themen

Berlin, 6. Februar 2014 – Reiseexperten müssen fit sein, um Schritt zu halten mit der technologischen Entwicklung in der Tourismusbranche und deren Auswirkungen. Frisches Wissen zum Schlüsselmarkt Travel Technology vermittelt die eTravel World auf der ITB Berlin. Durch den Umzug des rasch wachsenden Segmentes in die Travel Technology-Halle 6.1 bietet die weltweit größte Tourismusmesse interessierten Besuchern den Brückenschlag zu den „klassischen“ Technologieanbietern, die nun in der Nachbar-Halle 5.1. zu finden sind. Dadurch steht der eTravel World in der Halle 6.1 fünfzig Prozent mehr Fläche sowie eine größere Bühne zur Verfügung und bietet der starken Nachfrage den nötigen Platz.

Die sichere Kommunikation ist eines der brennendsten Themen, das Experten in drei Vorträgen auf den Punkt bringen. Am 5. März sprechen die Spezialisten von Secusmart über „Abhörsichere mobile Kommunikation“ und Sophos über „Bring Your Own Device“. Das Thema „Cloud“ behandelt der Softwarehersteller SAP am 7. März. Ein weiterer Schwerpunkt ist Big Data.

Erstmals veranstaltet die ITB Berlin zusammen mit dem Internationalen Verband für Informationstechnologie und Reise & Tourismus (IFITT) am 6. März einen zweistündigen Workshop IFITT@ITB. Unter der Leitung von Prof. Dimitri Buhalis diskutieren internationale Experten zum Thema „E-Tourism – Social Media und Big Data: Auf der Suche nach Wettbewerbsfähigkeit“. Unter anderem zeigt der Workshop das Potenzial von Business Intelligence und Datamining für den Reise- und Tourismusbereich auf. Auf dem Podium sitzen Prof. Dimitrios Buhalis, Universität von Bournemouth, UK; Prof. Wolfram Höpken, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Deutschland und Prof. Matthias Fuchs, Mid-Sweden University, Schweden.

Fragen zu Social Media Monitoring und Return on Investment werden bei der Podiumsdiskussion mit Traveldudes, dem Reiseblogger Kollektiv, DZT, häberlein & maurer und Ausschnitt am 7. März erörtert. Auch die Zusammenarbeit zwischen Bloggern, Agenturen und Destinationen nimmt immer mehr zu. Diverse Vorträge und Diskussionsrunden von und mit Deutschlands erfolgreichsten Bloggern wie Anja Beckmann (travelontoast.de) beleuchten, wie diese Zusammenarbeit für alle Parteien erfolgreich ist. Überdies finden an den Fachbesuchertagen und am Samstag Präsentationen von professionellen Reisebloggern für Destinationen auf der eTravel Stage statt, unter anderem mit Sebastian Canaves (offthepath.com) und Laurel Robbins (monkeyandmountains.com). Ebenfalls am Samstag, 8. März, wird nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wieder das Programm des Deutschen Reiseverbandes (DRV) im eTravel Lab stattfinden.

Trendverdächtige Innovationen und praxisnahe Hilfestellungen
Mit Spannung werden trendverdächtige Innovationen erwartet. Am 6. März wird Gamification im Tourismus von der mattheis.werbeagentur vorgestellt und am 7. März Wearables vom IT-Unternehmen SITA sowie Responsive Design präsentiert von der Internetagentur Ray Sono. Darüber hinaus beantwortet iBusiness am 5. März die Frage, was die Entwicklung von Web und App wirklich kostet. Am 7. März erläutert Routerank die Möglichkeiten der Tür-zu-Tür-Reiseplanung.

Wertvolles Praxiswissen vermittelt Tourismuszukunft am 5. März und werden Best Cases mit dem Publikum diskutiert. Auch das Thema Brand Engagement mit Hilfe von Bewegtbild wird verdeutlicht. Vorträge, zum Beispiel von Eduardo Perrez am 5. März oder BrandEngage am 6. März, zeigen auf, wie man die Tools richtig einsetzt, um die gewünschten Erfolge zu erzielen.

Fachkundige Unterstützung durch Guided Tours
Erstmals auf der ITB Berlin finden in Zusammenarbeit mit Tourismuszukunft einstündige Führungen durch die Welt der Travel Technology statt. Dabei liegen die Schwerpunkte auf Software für die Hotellerie, Reisebüros, Destinationen und Reiseveranstalter. Zusätzlich wird eine Tour zu Mobilen Technologien angeboten. Die Teilnahme an den Touren, die am 5. und 7. März stattfinden, ist für Fachbesucher und Journalisten nach Voranmeldung kostenlos. Anmelden können sich Interessierte ab sofort unter http://www.itb-berlin.de/traveltechnology Außerdem finden an allen Fachbesuchertagen Networking-Veranstaltungen statt, unter anderem gesponsert von Expedia, Sojern sowie den Medienpartnern Touristiklounge und TNOOZ. Sponsoren der eTravel World sind außerdem: B2Perfomance; Cityhook, Mappingmaster, Michael Müller Verlag; Thoughtworks; Touristiklounge, Neofonie.

Mehr Informationen zum Programm unter http://www.itb-berlin.de/etravel

ITB Berlin 2014: Rekord-Nachfrage der Aussteller

January 15, 2014

PRESSE-INFORMATION

ITB Berlin 2014: Rekord-Nachfrage der Aussteller spiegelt Branchenoptimismus wider – die meisten Hallen bereits ausgebucht

Weltweit führende Reisemesse bestätigt Rolle als Impulsgeber und Spiegelbild der globalen Touristikindustrie – Große Zuwächse aus Asien, Indien und den arabischen Ländern – Segment Travel Technology bereits komplett ausgebucht

Berlin, 15. Januar 2014 – Die ITB Berlin startet mit hervorragenden Aussichten in die heiße Vorbereitungsphase ihrer 48. Auflage vom 5. bis 9. März. Insgesamt erwartet die Messeleitung erneut um die 10.000 ausstellenden Unternehmen und Organisationen aus über 180 Ländern in den 26 Hallen unter dem Berliner Funkturm. Im Fokus steht das Partnerland Mexiko, das die Eröffnungsfeier präsentieren wird. Zudem werden in der Halle 1.1 alle Regionen Mexikos den Fachbesuchern und dem privaten Publikum ihre vielfältigen Angebote vorstellen. Auch in der Halle 3.1 wird sich das ITB Partnerland im Segment Gay&Lesbian Travel präsentieren. „Der Anmeldestand zur ITB Berlin 2014 ist im Vergleich zum Vorjahr auf hohem Niveau konstant. Die meisten Hallen sind sogar schon komplett ausgebucht und es gibt Wartelisten. Ebenso ist ein Trend zu größeren Standflächen zu beobachten. Damit wird die weltweit größte Reisemesse als zuverlässiges Konjunkturbarometer und Spiegelbild für die Reiseindustrie auch in diesem Jahr wieder weltweites Angebot mit weltweiter Nachfrage zusammenführen und wichtige Signale setzen. So stehen auf der Agenda des ITB Berlin Kongress „hochaktuelle und zukunftsweisende Themen, zu denen international renommierte Experten Rede und Antwort stehen werden“, kommentiert Dr. Martin Buck, Vice President Travel & Logistics Messe Berlin.

Eine besonders große Nachfrage verzeichnet die weltweit führende Messe der Reiseindustrie aus den arabischen und asiatischen Ländern. Die deutschen Bundesländer sind wie schon in den vergangenen Jahren vollständig vertreten. Stark vergrößert präsentiert sich das Segment Travel Technology. Aufgrund der hohen Nachfrage – rund 30 neue Aussteller werden auf der ITB Berlin 2014 vertreten sein – wurde das anhaltend wachsende Trend-Segment auf die Halle 5.1 erweitert.

Flächenwachstum und Wiederkehrer untermauern die Dynamik der Reiseindustrie
Als boomende Regionen auf der touristischen Landkarte sind Indien, Asien und die arabischen Länder auf der ITB Berlin stark vertreten. Die arabische Welt ist in Halle 22 im gleichen Umfang präsent wie in 2013. Neu hinzugekommen ist Muriya Tourism Development/Oman und Dubai hat seine Ausstellungsfläche um 56 Quadratmeter vergrößert. Für die voll belegte Südasien&Pazifik-Halle 5.2a besteht eine Warteliste, Nepal und Bhutan haben Wachstumsbedarf. Ebenfalls vollständig belegt ist die Indien-Halle 5.2b. Erstmals sind die drei indischen Staaten Andhra Pradesh, Maharashtra und West Bengal mit eigenem Stand vertreten. Insgesamt zeigt sich in den Asien-Hallen ein differenzierteres Bild als in den vergangenen Jahren, da viele Hotels und Ferienresorts nicht mehr unter dem Dach der Regionen repräsentiert sind, sondern mit eigenen Auftritten werben.

In der Halle 26 (Fernost und Südostasien) werden mehr als ein Dutzend neue Aussteller ihre Angebote präsentieren, darunter aus Vietnam die G Charlton Hotels and Resorts sowie eine ganze Reihe von Veranstaltern wie Asia Aventura, Luxury Travel, Travel Indochina, Trails of Indochina, Wide Eyed Tours und Terraverde. Außerdem wird erstmals die Region Prachuap Khirikan aus Thailand sowie eine der größten Hotelketten in Asien, die YTL Hotels aus Malaysia vertreten sein. Auch Meritus Hotels and Resorts aus Singapur und Best Western aus Thailand sind erstmals dabei. Für die Hallen 26a und 26b gibt es Wartelisten und die Halle 26c ist fast ausgebucht. Hongkong und Macao sind in Halle 26a umgezogen. Die vietnamesischen Individualaussteller sind vollständig in Halle 26c umgesiedelt und haben mit 100 Quadratmetern um rund 50 Prozent zugelegt. Ebenso haben die Philippinen in Halle 26a ihren Stand mit 100 Quadratmetern um die Hälfte vergrößert. Einen neuen Service bietet die ITB Berlin mit dem „Business Point“, einer Lounge mit kostenfreiem WLAN-Zugang in Halle 26c. Hier können sich Einkäufer, Fachbesucher und Aussteller von Mittwoch bis Freitag abseits des Messetrubels treffen.

Die Europa-Hallen 1.2, 2.1, 2.2, 3.2 und 4.2 verzeichnen eine stabile Buchungslage. Neben einer ganzen Reihe neuer Aussteller wie die Stadt Bilbao mit einem 248 Quadratmeter großen Stand oder Alltours, ist die spanische Eisenbahngesellschaft RENFE und nach 22 Jahren Gibraltar zurückgekehrt. Mit der Halle 7.2b entstand eine komplett neue, kleine europäische Halle, in der Slowakei, Czech-Tourism und Rumänien vertreten sind. Neue Aussteller, wie Latin America Travel, und Wiederkehrer, wie Haiti, verbucht die Amerika/Karibik-Halle 3.1. Dort ist 2014 auch das Gay&Lesbian Travel Segment vertreten und damit nicht mehr in der Halle 2.1 zu finden.

Segmente und Events als Trendbarometer
Das Segment „Training & Employment in Tourism“, das im Zuge der Umstrukturierung in die Halle 11.1 umgezogen ist, ist komplett ausgebucht. Überdies gibt es neue Aussteller beziehungsweise Rückkehrer, dazu gehören F+U Unternehmensgruppe, University of Bologna – Rimini Campus, ÖHV-Trainee Tourismuskolleg Semmering und die Deutsche Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT).

Youth Travel, Adventure Travel sowie Responsible Tourism stehen im Mittelpunkt der Halle 4.1. Erstmals stellen rund 25 Nationen aus und es sind eine ganze Reihe neuer touristischer Unternehmen präsent, wie zum Beispiel Agency of Protected Areas of Georgia, Ministry of Nature Protection of the Republic of Armenia, Explo Russia und Xtremedesert.com Dubai. Sozial verantwortlicher Tourismus ist auch auf der ITB Berlin 2014 wieder ein Schwerpunktthema, nicht nur auf dem ITB Kongress.

Viele spannende Erlebnisse verspricht der neue „Abenteuertag für Camper, Wanderer und Weltenbummler“ am Samstag, 8. März. Die Messebesucher können unter anderem einen Hochseilgarten in luftiger Höhe erklimmen, Höhlen erforschen, eine Zeltausstellung mit Relikten aus der Vergangenheit besichtigen oder in der Geolino Experimentierwerkstatt basteln.

Die Veranstaltung „Danube@ITB“ geht ins dritte Jahr. Auf dem Programm stehen das Danube Forum am Freitag, 7. März, im Rahmen des ITB Berlin Kongresses, Guided Tours an den Fachtagen und ein Donau-Gewinnspiel am Publikums-Wochenende.

Gemeinsam mit der UNWTO wird erneut ein Fokus auf die Länder der Seidenstraße gesetzt. So findet das Silk Road Ministers‘ Meeting wieder am Mittwoch, 5. März 2014 statt.

Alle Aussteller der ITB Berlin, ihre Kontaktdaten und Angebote sind unter www.virtualmarket.itb-berlin.de im Virtual Market Place® zu finden. Der Virtual Market Place ® dient auch als Online-Katalog. Die Daten werden permanent aktualisiert und ergänzt.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress
Die ITB Berlin 2014 findet von Mittwoch bis Sonntag, 5. bis 9. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 5. bis 8. März 2014. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2013 stellten 10.086 Aussteller aus 188 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich „Presse-Service“/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.


%d bloggers like this: