Posted tagged ‘Hamburg Tourismus GmbH’

Elbphilharmonie und Musikmetropole Hamburg

March 9, 2018

Elbphilharmonie und Musikmetropole Hamburg: Das sind die Highlights 2018
Hamburg, 9. März 2018 (HHT)Mit einem interaktiven Mega-Touchscreen, dreidimensional und in 360°-Perspektive wird die Elbphilharmonie Hamburg in dieser Woche auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin für die Besucher erlebbar. Das neue Konzerthaus steht für Hamburg als dynamische Musikmetropole von Weltrang, die sich nicht so leicht in eine Schublade einordnen lässt: mal jung, mal frech, oft laut aber immer hoch künstlerisch ist Hamburg jederzeit für eine akustische Überraschung gut.

Von den großen klassischen Komponisten, über die Beatles und den Hamburg Sound über die wohl lebendigste Live-Musikszene des Kontinents bis zu spannenden Festivals wie dem MS Dockville oder dem Reeperbahn Festival gibt es unzählige musikalische Anlässe für eine Reise nach Hamburg. Daher präsentiert die Hamburg Tourismus GmbH auf der ITB die Musikmetropole Hamburg und gibt einen Ausblick auf musikalische Veranstaltungen und Ereignisse des Jahres. Als Kristallisationspunkt ist die Elbphilharmonie mitten im musikalischen Leben der Stadt angekommen. Mit einem Run auf die Tickets der neuen Saison 2018/19, die im August beginnt, wird auch in diesem Jahr gerechnet.

Ein Sommer voller Musikfestivals – in Hamburg schlägt das Herz live
Der Hamburger Festival-Sommer startet mit dem 3. Internationalen Musikfest Hamburg unter dem Motto „Utopie“ vom 27. April bis 30. Mai. 62 Konzerte und 41 Programme verwandeln die Stadt in eine Bühne der Musik – von der Laeiszhalle über die Hauptkirche St. Katharinen, Kampnagel, das Mehr! Theater bis zur Elbphilharmonie. www.musikfest-hamburg.de.

China Moses, Marius Neset & Guests, Theo Croker & Dvrk Funk und Nneka gehören zu den Acts des ELBJAZZ Festivals am 1. und 2. Juni. Insgesamt rund 50 Konzerte zu allen Spielarten des Jazz und angrenzenden Genres werden vor einmaliger Kulisse des Hamburger Hafens inszeniert. Die Open Air- und Indoor-Bühnen befinden sich an eher ungewöhnlichen Orten im Hamburger Hafen. Natürlich darf auch hier die Elbphilharmonie als Spielstätte nicht fehlen. www.elbjazz.de.

Sie spielen in romantischen Schlössern oder coolen Industriehallen in Hamburg, seiner Metropolregion, in ganz Schleswig-Holstein sowie Teilen von Dänemark und gelten als besonders stimmungsvoll: die Veranstaltungen des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Auch bei der diesjährigen Ausgabe vom 30. Juni bis zum 26. August liegt der Schwerpunkt auf klassischer Musik, aber auch Genres wie Pop oder Jazz werden angeboten. Dabei sind Künstler wie Jonas Kaufmann, Sol Gabetta und Anna Netrebko ebenso wie Stars abseits der Klassik wie Pat Metheny oder Judith Holofernes. In diesem Jahr steht der Komponist und Musikschriftsteller Robert Schumann im Mittelpunkt. http://www.shmf.de

Jung, frech laut und künstlerisch zeigt sich das Kunst- und Musikfestival MS Dockville auf der Elbinsel Wilhelmsburg, wo vom 17. bis 19. August Bands wie ALT-J, Fink, Honne oder Everything Everything ein szeniges Publikum anlocken. www.msdockville.de.

Vom 19. bis zum 22. September 2018 geht das Reeperbahn Festival in die nächste Runde und ist damit seit 13 Jahren fest in der internationalen Festival-Landschaft verankert. Europas größtes Clubfestival steht für Hamburg als Stadt der Live-Musik. In über 900 Programmpunkten werden in zahlreichen Spielstätten Konzerte von Newcomern und etablierten Musikern unterschiedlicher Genres gegeben. Auch die Elbphilharmonie wird dieses Jahr wieder in das Programm integriert und erstmals gleich an zwei Tagen bespielt. www.reeperbahnfestival.de.

Die Elbphilharmonie Hamburg startet in die Konzertsaison 2018/19
850.000 Konzertbesucher allein im ersten Jahr können nicht irren – nahezu alle Konzerte der noch bis Juni laufenden Saison sind ausverkauft – das Interesse am neuen Musikhaus an der Elbe ist ungebrochen. Die Konzerte in der Elbphilharmonie sind so kontrastreich wie die Stadt selbst. Orchesterkonzerte oder konzertante Opernaufführungen mit den besten Orchestern der Welt, Klavier-, Streichquartett- und Liederabende sind ebenso dabei wie Elektro oder Pop. Internationale Stars prägen den musikalischen Herzschlag des Hauses genauso wie die großartigen Künstler und Ensembles der Stadt, allen voran das NDR Elbphilharmonie Orchester, das Philharmonische Staatsorchester Hamburg und das Ensemble Resonanz. Das Programm der im August startenden Saison 2018/19 sowie die entsprechenden Termine für den Start des Kartenvorverkaufs werden Anfang Mai veröffentlicht. www.elbphilharmonie.de.

KomponistenQuartier: Hamburgs lebendige Musikgeschichte
Die klassische Musik hat in Hamburg Tradition. Bereits im Jahr 1678 wurde die Oper am Gänsemarkt eröffnet. Mit dem 2015 eingeweihten „KomponistenQuartier” in der Nähe der berühmten Hauptkirche St. Michaelis, dem „Michel”, haben Bürger und Vereine einen Ort geschaffen, an dem Komponisten gewürdigt werden, die hier geboren wurden oder gewirkt haben – darunter C. P. E. Bach, Johannes Brahms oder der Barockkomponist Georg Philipp Telemann.

Ab 29. Mai 2018 kommen neue Berühmtheiten hinzu: Fanny und Felix Mendelssohn, die eine prägende Kindheit in der Hansestadt verbrachten, sowie Gustav Mahler, der als Erster Kapellmeister des Hamburger Stadt-Theaters zum Ende des 18. Jahrhunderts maßgeblich das hanseatische Musikleben gestaltete, werden in zwei neuen Ausstellungsbereichen auf interaktive Weise vorgestellt und ihre Hamburgische Geschichte zum Leben erweckt. www.komponistenquartier.de.

Hamburg und die Elbphilharmonie auf der ITB in Berlin
Mehr Informationen über die Hamburger Kulturhighlights gibt es auch vom 7. bis zum 9. März (Fachbesucher) bzw. am 10. und 11. März (Privatbesucher) am Hamburg Stand in Halle 6.2 auf der ITB, der größten Tourismusmesse der Welt. Auf dem Gemeinschaftsstand der Hamburg Tourismus GmbH sind mehr als 70 Partner vertreten und begrüßen 6000 Fachbesucher. Nach einem Wachstum von 3,7 Prozent im letzten Jahr erwartet Hamburg in 2018 erstmals mehr als 14 Millionen Übernachtungen.

Mehr Hamburg:
Viele weitere Hamburg-Tipps zum Download oder direkt aus dem Web unter folgenden Links:

Internetseite: www.hamburg-tourismus.de
Hamburg CARD: www.hamburg-tourismus.de/card
Veranstaltungskalender: www.hamburg-tourism.de/veranstaltung
Veranstaltungs-App mit „Kultur-Wecker“: www.hh-events.de
Hamburg App: www.hh-app.de


#KomponistenQuartier #ITBinBerlin #Elbphilharmonie #ELBJAZZ #ELBJAZZFestivals #Städtemarketing #CitymarketingHamburg #StädtmarketingHamburg #MICEmedia #MICEnews

Advertisements

Ein Streifzug durch Hamburgs lebendige Genuss-Szene

March 9, 2018

Sterne-Tempel und Food-Nerds:
Ein Streifzug durch Hamburgs lebendige Genuss-Szene
Hamburg, 08. März 2018 (HHT) – Hamburg ist eine Stadt der Kontraste und scheinbaren Gegensätze, das gilt ganz besonders auch für die Gastro-Szene. So gibt es derzeit in der Elbmetropole so viele Michelin-Sterne-Restaurants wie noch nie – gleichzeitig wird Hamburg immer mehr zum Hotspot für eine junge und experimentierfreudige Food-und Getränke-Szene mit unkonventionellen Konzepten.

Leidenschaft und eine Portion Idealismus sind die Hauptzutaten, mit denen die Branche in Hamburg ihre oft handgemachten Speisen und Getränke aus regionalen, saisonalen und ökologischen Produkten in den Markt bringt. Trend-Food und Szene-Getränke aus Hamburg – diese Termine gehören in den Kalender und laden zu einem Streifzug durch Hamburgs Genuss-Szene ein. Eine Vorgeschmack gibt Hamburg noch bis zum 11. März an seinem Stand auf der ITB (Internationale Tourismus Börse), der weltweit führenden Reisemesse in Berlin.

Food-Events für die warmen Tage
Kulinarische Inspiration bietet wieder das Food Truck Festival vom 17. bis 21. Mai auf der Hamburger Reeperbahn in szeniger Atmosphäre. Beim Grillfestival THE BIG BBQ vom 14. bis 16. Juni 2018 präsentieren am Hamburger Fischmarkt heavy BBQ-Rockstars feinstes Pork, Chicken oder Ribs. Einen entspannten Wochenausklang versprechen die Macher des Eatstreet Market an der Rindermarkthalle in St. Pauli. Mit dem St. Pauli Nachtmarkt, jeden Mittwoch von 16 bis 22 Uhr, gehören beide Märkte zu den Veranstaltungen, die man einfach besucht haben muss. Die Street Food-Kultur wird auch als „After Work“-Treffpunkt immer beliebter.

Lateinamerika in Hamburg
Als internationale Handelsmetropole ist die Elbmetropole schon seit Jahrhunderten über den Hafen mit der ganzen Welt verbunden, das wird am gastronomischen Angebot der Stadt noch immer deutlich spürbar. So lockt Ende April das erste lateinamerikanische Street Food Festival “El Meson” im Kolbenhof in Hamburg Altona. Wer unmöglich so lange warten kann, besucht bis dahin eine von vielen südamerikanischen Küchen in Hamburg. Authentische mexikanische Küche bietet Mexiko Strasse Tanqueria in St. Pauli. Von Mexiko aus geht es weiter nach Peru in die Cantina Popular. Ebenfalls aus Peru und neu in Hamburg lädt das Maria Magdalena zu kulinarischen Ausflügen auch in andere Länder Südamerikas ein.

The Chug Club – Bar des Jahres 2018
Ob Kiez, Schanze oder Altona, ob Bier, Cocktails oder Wein — die Barszene in Hamburg ist nicht nur legendär, sondern inzwischen auch hochprämiert und international: Für die hochwertigen, kreativen Cocktails in kleinen Größen wurde The Chug Club in der Taubenstraße 13 mit dem Mixology Bar Award zur „Bar des Jahres 2018“ gekürt. Fast nirgendwo sonst bekommt man so gute Drinks wie bei Bettina Kupsa und ihrem Team. Nicht weit davon entfernt werden in der neuen Fitzgerald Bar & Club die 60er wieder lebendig.

Hamburgs Kult-Biere
Die Hansestadt ist zunehmend bekannt für ihre experimentierfreudige Craft-Beer-Szene. Der Hamburger Oliver Wesseloh, amtierender Weltmeister der Biersommeliers, gab mit seiner Kreativbrauerei Kehrwieder den Impuls für diesen wachsenden Markt. „Wenn verschiedene Pale Ales, vielleicht noch ein Baltic Porter und ein Imperial Stout auf den Tisch stehen: Das ist ein Genusserlebnis! Das ist die Wiederbelebung der Bierkultur!“, so Wesseloh.

Hamburg ist auch gut im „Rum machen
Saudade distilled in Hamburg“ – so steht es auf den weißen Tonflaschen, in die Stephan Garbe seinen selbst produzierten Gin Sul abfüllt. Unterdessen reift in alten Laphroagig-Fässern in der Speicherstadt über sieben Jahre lang Whisky mit Hamburger Note: Die Ideen zum Hamburg Malt Whisky kam dem Hamburger Marco Lehmitz auf einer Reise durch Schottland. Und last but not least ist Hamburg auch gut im ‚Rum-machen‘: der Ahoi-Rum von Christopher Stapel ist St. Paulis jüngstes Destillat aus Zuckerrohr – harmonisch verfeinert mit Karamell- und Vanillenote.

ITB in Berlin: Hamburg bietet Genuss und große Gefühle
Rau und schön, traditionell und modern – viele vermeintliche Gegensätze beschreiben Hamburg nicht nur kulinarisch als eine Stadt der Kontraste. Gemeinsam mit 77 Partnern bringt die Hamburg Tourismus GmbH diese besondere Atmosphäre nach Berlin auf die ITB, der führenden Fachmesse der Reiseindustrie. Mit dem Auftritt betont Hamburg Werte wie Weltoffenheit, Gastfreundschaft und Toleranz. Dabei stehen die Themen „Szene und Genuss“ in den Mittelpunkt des Messeauftritts auf dem rund 6.000 Fachgespräche geführt werden. Mit 650 Quadratmetern auf zwei Ebenen ist der Messestand wieder zentraler Anlaufpunkt in der Norddeutschlandhalle.

Ein Genuss-Wochenende an der Elbe mit der Hamburg Tourismus GmbH
Wer den kleinen kulinarischen Streifzug durch Hamburg nachvollziehen oder eines der Events besuchen möchte, bucht sein Genießer-Wochenende bei den Hamburg Experten der Hamburg Tourismus GmbH. Zum Beispiel bietet das „Bahnhit Reisepaket“ ab 189 Euro pro Person die ideale Grundlage für unbegrenzten Genuss – inklusive umweltfreundlicher und stressfreier Anreise aus ganz Deutschland, Leistungen sind:

3 Übernachtungen in ausgewählten Hotels inkl. Frühstück, Zusatznächte buchbar
Hin- und Rückfahrt im ICE (ohne Zugbindung von allen DB Bahnhöfen)
1 Reiseführer Hamburg (pro Zimmer)
1 Hamburg CARD – Ihr Entdeckerticket für freie Fahrt mit Bus und Bahn im Wert von EUR 25,50
Kostenlose Hamburg-App (Herunterladen unter www.hh-app.de)

Das Paket ist buchbar unter http://www.hamburg-tourismus.de/bahnhit oder über die Hotline +49-(0)-40-300-51-701. Sowohl telefonisch als auch online halten die Spezialisten eine Menge weitere Services wie Eintrittskarten und den ein oder anderen kulinarischen Insider-Tipp bereit.

Mehr Hamburg:
Viele weitere Hamburg-Tipps zum Download oder direkt aus dem Web unter folgenden Links:
Foto anbei zur redaktionellen Nutzung frei, Fotocredit zwingend erforderlich: “The Chug Club 2017 © Tim Gerdts“: https://we.tl/4gn4NHsVc9

Internetseite: www.hamburg-tourismus.de
Hamburg CARD: www.hamburg-tourismus.de/card
Veranstaltungskalender: www.hamburg-tourism.de/veranstaltung
Veranstaltungs-App mit „Kultur-Wecker“: www.hh-events.de
Hamburg App: www.hh-app.de

Medien Service:
Weitere, für redaktionelle Nutzung rechtefreie Fotos: www.mediaserver.hamburg.de
Mehr Food & Beverages Tipps für Medienvertreter sowie viele Listicles für Bars und Cafes finden sich unter https://marketing.hamburg.de/Food.html
Allgemeine Informationen unter www.mediarelations.hamburg.de


#Hamburg #Listicles #BahnhitReisepaket #KulturWecker #Biersommeliers #CraftBeer #CraftBeerSzene #TheChugClub #HamburgTourismus #MICEmedia #MICEnews #Städtemarketing

„Little Italy“ in Hamburg

October 19, 2016

„Little Italy“ in Hamburg:
Miniatur Wunderland eröffnet Italien im Miniformat 

 Hamburg,  2016 (HHT) – Nach vier Jahren Bauzeit und 180.000 Arbeitsstunden eröffnete das Miniatur Wunderland heute feierlich sein nächstes Meisterwerk: Italien. Die „ewige Stadt“ Rom, der Petersdom und das Kolosseum sind nur einige Highlights, die in der neuen Themenwelt der größten Modelleisenbahnanlage der Welt zu bestaunen sind. Hierzu bietet die Hamburg Tourismus GmbH attraktive Reisepakete mit günstigen Übernachtungsmöglichkeiten für alle, die das neue Miniatur- Meisterwerk bestaunen möchten.

Nach 4 Jahren Bauzeit gesellt sich nun im Miniatur Wunderland mit dem Abschnitt Italien eine neunte Erlebniswelt auf 190 Quadratmetern hinzu. Die Besucher können in die (Miniatur-) Welt von Italien eintauchen, bestaunen Rom und den Petersdom, besichtigen das Kolosseum, entdecken die untergegangene Stadt Pompeij, tanken Sonne an den Stränden der Amalfiküste, genießen Wein in der Toskana und wandern in Südtirol durch die Berge – alles, ohne Hamburgs Speicherstadt  zu verlassen.  Hier das aktuelle Video: https://youtu.be/KRy0Wp4G4Ic

Über 180.000 Arbeitsstunden stecken in diesem neuen, bisher detailreichsten, Projekt der Hamburger Modellbauer. Jedes Gebäude – weltberühmt oder kleine Dorfkapelle – ist einem Original nachempfunden und in mühevoller Handarbeit entstanden. Mit 450 Häusern und Brücken, 30.000 Figuren und 10.000 Bäumen können viele kleine Meisterwerke bewundert werden.

„Little Italy“ wurde heute von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz und dem Gesandten der Republik Italien, Alessandro Gaudiano, feierlich eröffnet. Ab dem 29. September gibt es dann für Jedermann ein bisschen Italien direkt an der Elbe zu erleben.

Das Miniatur Wunderland ist die größte Modelleisenbahnanlage weltweit und gehört zu den beliebtesten Attraktionen Hamburgs. Schon mehr als 15 Millionen Besucher aus allen Teilen der Welt haben sich die bisherigen acht Themenwelten, die von Österreich über Skandinavien bis nach Amerika führen, bereits angesehen. 15 km Gleise, 15.000 Loks und Wagons, 215.000 Figuren und über 4.000 Häuser stellen ganze Länder en minature dar. Mehr unter www.miniaturwunderland.de.

Ein Abstecher nach „Little Italy“ mit den Hamburg-Experten

Wer nach Hamburg reisen und Italien im Miniaturformat bestaunen möchte, für den halten die Experten der Hamburg Tourismus GmbH Tickets für das Miniatur Wunderland sowie vielfältige Übernachtungsmöglichkeiten bereit.

Mit dem Reisepaket “Bella Italia” – ab 53 Euro pro Person von November bis Januar buchbar –  gibt es neben einer Übernachtung mit Frühstück und VIP Eintritt ins Wunderland noch einen zusätzlichen Italien- Bonus: ein Buch mit vielen Fotos und spannenden Hintergrundinformationen in limitierter Auflage, sowie eine Portion Pasta – live vor Ort gekocht. Ergänzt wird das Paket durch eine Hamburg CARD für 3 Tage, dem Entdeckerticket für freie Fahrt mit Bus und Bahn und einem Reiseführer. Infos und Buchung unter www.hamburg-tourismus.de/bella-italia, weitere Angebote unter www.hamburg-tourismus.de/pauschalen oder telefonisch: 040-300 51 701.


%d bloggers like this: