Posted tagged ‘Hotellerie’

Kongressmetropole Berlin auf Kreativ-Tour

November 3, 2014

Kongressmetropole Berlin auf Kreativ-Tour
„You create Berlin“ – Veranstaltungsplaner gestalten die Stadt nach ihren Wünschen

Berlin, 3. November 2014 – Welche Erwartungen haben Veranstaltungsplaner an Berlin? Im Rahmen der diesjährigen Deutschland-Roadshow des visitBerlin Berlin Convention Office (BCO) können Vertreter nationaler Verbände, Unternehmen und Agenturen ihre Anforderungen an die Hauptstadt als Tagungs- und Kongress-Standort in interaktiven Workshops visualisieren. Live-Künstler bringen ihre Ideen auf die Leinwand. Drei Städte in drei Tagen: Start der Roadshow ist am 4. November in Stuttgart. Es folgen Dortmund (5. November) und Hamburg (6. November).

„Berlin gilt als Kreativhochburg und Innovationsstandort. Das interaktive und frische Konzept der Roadshow passt damit perfekt zu unserer Stadt. Wir wollen die Veranstaltungsplaner davon überzeugen, mit ihrem Kongress nach Berlin zu kommen und selbst die lebendige Atmosphäre einer Metropole zu erleben, die sich stetig weiterentwickelt“, sagt Heike Mahmoud, Director Conventions des Berlin Convention Office von visitBerlin.

Gäste sind Teil der Live-Performance
Das Workshop-Konzept „You create Berlin“ animiert die Teilnehmer zum kreativen Wissensaustausch. Sie sind in entspannter Atmosphäre aktiv an der virtuellen Gestaltung Berlins beteiligt. Die Teilnehmer durchlaufen dabei nacheinander vier Workshops, die jeweils maximal fünfzehn Minuten dauern. Jeder Workshop folgt einem eigenen Thema: „Anforderungen an Berlin“, „Zusammen erfolgreich“, „Berlin aktiv“ sowie „Locations in Berlin“. Begleitet werden die Teilnehmer von einem Moderator. Berliner Künstler visualisieren die Ideen in Live-Performances an großen Leinwänden.

Bereits zum neunten Mal lädt das Berlin Convention Office gemeinsam mit Ausstellern aus Berlin – darunter Hotellerie, Locations und Servicepartner – zur Deutschland-Roadshow. Das Konzept wurde mit der Berliner Agentur „heretonow“ entwickelt.

Weitere Information zur Roadshow auf roadshow.visitBerlin.de.

ITB Hospitality Day: Im Sog der grossen Gesellschaftsthemen

February 3, 2014

ITB Hospitality Day: Im Sog der grossen Gesellschaftsthemen

Diskussionen zu Datensicherheit, Online-Vertrieb und Privatzimmer-Vermittlung – ITB Hospitality Day des ITB Berlin Kongresses zeigt Best-Practice-Beispiele und neue Entwicklungen der internationalen Hotelbranche – Eintritt für Fachbesucher kostenlos

Berlin, 3. Februar 2014 – Aktuelle gesellschaftliche Themen finden auch in der Hotelbranche Niederschlag. Beim diesjährigen ITB Hospitality Day stehen deshalb drängende Themen wie Datensicherheit, Luxus & Nachhaltigkeit und die veränderten Ansprüche Chinas auf der Agenda. Im Rahmen des ITB Berlin Kongresses werden am 6. März 2014 renommierte Experten zum aktuellen Diskurs über die Hotelbranche beitragen. Zum neunten Mal wird das Programm von Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin von hospitalityInside.com und exklusivem Medienpartner des ITB Hospitality Day, zusammengestellt.

Der ITB Hospitality Day beginnt mit einer Keynote um 10.30 Uhr in Halle 7.1b zu den beunruhigenden Entwicklungen in der Datensicherheit. Uwe Bernd-Striebeck, Partner der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Essen beschreibt konkrete Bedrohungen für die Hotelbranche und zeigt mögliche Wege auf, den Risiken zu begegnen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Für Zündstoff in der Branche sorgen derzeit auch Kartellamtsverfahren und Gerichtsurteile in zahlreichen Ländern zum Online-Vertrieb in der Hotellerie. Zum Thema „Wie viel Geschäft bringt die eigene Website? Hotels, Hotelketten und Online-Portale im Wettstreit zwischen Provisionen und Profiten“ diskutieren Ariane Gorin, Vice President Market Management EMEA, Alexander Pyhan, Sr. Director Global eCommerce Channels Marriott International, Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand Ringhotels und Dr. Mark Friesen, Pricing Berater Quinta Consulting. Moderiert wird die Diskussion von Carolin Brauer, Geschäftsführerin Quality Reservations.

Chinesen machen in den vergangenen Jahren Deutschen den Titel als Reiseweltmeister streitig. Die zunehmenden Reiseströme aus dem Reich der Mitte bringen neue Herausforderungen für Hoteliers mit sich. Unter der Moderation von Prof. Dr. Wolfgang Georg Arlt, Director China Outbound Tourism Research Institute sprechen Darren Gearing, Regional Vice President Europe Shangri-La Hotels & Resorts sowie Luis del Olmo, Executive Vice President Asia-Pacific Meliá Hotels International über Perspektiven und Chancen des China-Tourismus. Den chinesischen Reiseveranstalter Caissa Touristic (Group) AG repräsentiert Yufei Gu, Managerin des Hoteleinkaufs.

Zwei Welten treffen beim diesjährigen CEO-Panel der ITB Hospitality Days aufeinander. Bernhard Bohnenberger, President Six Senses Hotels Resorts & Spas, und Ross Harding, Gründer & Executive Director Finding Infinity, diskutieren über “Luxus & Öko – Widerspruch oder Anspruch?”. Six Senses gilt als globaler und glaubwürdiger Partner im ökologischen Luxus-Tourismus. Der Ingenieur und touristische Quereinsteiger Ross Harding versucht Hoteliers Nachhaltigkeit mit Spaß zu vermitteln. Moderiert wird das Gespräch von Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin hospitalityInside.com.

Um den Einfluss von Gästemeinungen dreht sich die Diskussionsrunde „Durch die Brille Dritter: Wie sehen Blogger und Analysten von Bewertungsplattformen die Hotellerie?“. Hotelbewertungen sind mittlerweile etabliert, zu den neuen Meinungsmachern gehören Blogger. Unter der Moderation von Axel Jockwer, Profesor für Tourismusmanagement- und marketing EBC Hochschule Stuttgart, beleuchten Benjamin Jost, Co-Gründer und Geschäftsführer TrustYou, Tom Breckwoldt, Territory Manager Business Listings Deutschland, Österreich, Schweiz TripAdvisor, sowie Marion Schumacher, Vice President PR & Communication Mövenpick Hotels & Resorts und die Reisebloggerin Yvonne Zagermann die Veränderungen von Branche und Bewertungen.

Zum Abschluss greift der ITB Hospitality Day die Diskussion um Privatzimmer-Vermittler auf. Die Hotellerie hat neue Wettbewerber bekommen und muss sich mit dem beliebten Konsumenten-Trend auseinander setzen. Moderiert von Prof. Macy Marvel, Berater Lausanne Hospitality Consulting, geht es auf dem Panel um „Sozialer Tourismus oder Graumarkt? Die Macht von Peer-2-Peer“. Arnaud Bertrand, Chief Executive Officer HouseTrip, Wimdu-Co-Gründer Christopher Oster und Roman Bach, Chief Marketing Officer 9flats.com, sprechen für die Anbieter-Seite. Die Hotellerie vertreten Ramón Estelella Halffter, Generalsekretär Spanische Vereinigung der Hotels und touristische Beherbergungsbetriebe, sowie Thomas Allemann, Mitglied der Geschäftsleitung im schweizerischen Branchenverband hotelleriesuisse, erörtern, ob und wie Städte und Verbände den Boom der Privatzimmer-Vermittler aufhalten können.

Den ITB Hospitality Day kann man auch live im Internet verfolgen unter dem Link www.techcast.com/events/itb/de.

Mehr Raum für das Thema Travel Technology

October 31, 2013

ITB Berlin
5. bis 9. März 2014

PRESSE-INFORMATION

Mehr Raum für das Thema Travel Technology

ITB Berlin erweitert den Technologie-Bereich ab 2014 und schafft Platz für noch mehr Aussteller in diesem Marktsegment
Berlin, 28. Oktober 2013 – Messegestaltung am Puls der Zeit: Die ITB Berlin wird der wachsenden Bedeutung des Segments Travel Technology künftig noch stärker gerecht und bietet Unternehmern aus diesem Bereich im nächsten Jahr erstmals Ausstellungsfläche in der Halle 5.1 an. Auf diese Weise schafft die führende Messe der globalen Reiseindustrie rund 700 Quadratmeter mehr Platz für das Thema Technologie im Tourismus. Der Bereich Training and Employment in Tourism (TET) mit den Hochschulen und Universitäten, der bisher in Halle 5.1 untergebracht war, zieht 2014 dafür in Halle 11.1.

Im Zuge der Neugestaltung wird ein Großteil der bisherigen Aussteller aus der Halle 6.1 in die Halle 5.1 ziehen. Die Planung wird weitgehend der bisherigen Anordnung entsprechen. In dieser Technologie-Halle werden insbesondere die klassischen Travel Technology-Aussteller untergebracht, die eine thematische Nähe zur Halle 25 mit ihren zahlreichen touristischen Unternehmen haben. Unternehmen mit Bezug zur Hotellerie werden eher in Halle 6.1 zu finden sein und somit die Nähe zu entsprechenden Hallen 8.1, 9 sowie 10.1 haben. Zudem wird sich in Halle 6.1 künftig die eTravel World (bisher in Halle 7.1c) gemeinsam mit Technologieanbietern, die bisher aus Platzgründen in anderen Hallen platziert waren, befinden. Der Bereich der eTravel World, die auch im nächsten Jahr über Neuerungen und Trends in Sachen Mobile Travel Services, Social Media und Blogging informiert, wird 2014 durch die Neuaufteilung vergrößert. Die Aussteller in Halle 6.1, von denen viele erstmalig hier vertreten sind, können auf diese Weise noch mehr von der großen Anziehungskraft der beliebten Veranstaltung für online-affine Besucher profitieren. Einige Programmteile des ITB Berlin Kongress werden ab dem kommenden Jahr in Halle 7.1c zu finden sein – unter anderem der Technologiekongress PhoCusWright@ITB.

„Innovation findet in der Reiseindustrie eher im Prozess als im Produkt statt. Der Bereich Technologie nimmt daher auch auf der ITB immer mehr Bedeutung ein“, kommentiert David Ruetz, Leiter der ITB Berlin. „Wir sind sicher, dass die Branche die Veränderung positiv aufnehmen wird und haben schon jetzt zahlreiche Anmeldungen neuer Aussteller, die die Chance nutzen, erstmalig Präsenz bei uns zu zeigen.“

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress
Die ITB Berlin 2014 findet von Mittwoch bis Sonntag, 5. bis 9. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Freitag, 5. bis 7. März 2014. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter http://www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2013 stellten 10.086 Aussteller aus 188 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern vor.


%d bloggers like this: