Posted tagged ‘Jürgen Schreiter’

Saudi Arabia to launch into MICE sector worldwide

April 28, 2017

Saudi Arabia to launch into MICE sector worldwide by exhibiting at IMEX in Frankfurt
The Kingdom of Saudi Arabia is to launch its first international campaign to market the country as a destination for meetings, incentives, conventions and exhibitions by exhibiting at IMEX in Frankfurt 2017 from 16 to 18 May.

Supported by a public relations campaign devised and implemented by London-based Clareville Communications, this marketing activity by the Saudi Commission for Tourism and National Heritage in association with the Saudi Exhibition and Convention Bureau will highlight the extensive range of more than 600 first class hotels, convention and exhibition facilities available in the leading cities across the country.
The marketing initiative is a practical step in line with Vision 2030, announced in April 2016, setting out economic and social policies designed to move the Kingdom’s economy away from its dependence on oil. Hosting business events is one of the focal points of the reforms, along with leisure and religious tourism, all means to generate both revenue and employment.
Under the National Transformation Plan, the centrepiece of Vision 2030, the Saudi Commission for Tourism & National Heritage (SCTH) is investing almost SAR 26 billion (US $7 billion) on initiatives around the country.
Established nearly four years ago, the Saudi Exhibition and Convention Bureau was created with a mandate to develop the meetings industry.
Tariq A. Al-Essa, Executive Director of the Saudi Exhibition and Convention Bureau explains: “As the worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events, IMEX in Frankfurt is the perfect place for us to meet thousands of influential event and meetings buyers face-to-face and to show them the opportunities in Saudi Arabia and many superb facilities that we could offer them.”

#IMEX #Saudi #MICEsector #News

Advertisements

SMS FRANKFURT Group Travel auf neuen Pfaden

January 24, 2017

SMS FRANKFURT Group Travel auf neuen Pfaden
2017 wird ein besonderes Jahr für die Special Interest Agentur SMS FRANKFURT Group Travel.

24. Januar 2017 – Dieses Jahr startet SMS Frankfurt voll durch und bietet neben dem bisherigen Service für Kleingruppen und Individualreisende auch MICE Events, Business Travel und Firmenveranstaltungen an.
SMS Frankfurt ist mit seinen Partner gut vernetzt. Das Hauptgeschäft liegt laut Inhaber Jürgen Schreiter in Russland und Zentralasien aber SMS Frankfurt bedient auch alle anderen Destinationen profesionell.

Sie planen ein besonderes Incentive oder möchten Ihren Produkt-Launch imposant in Szene setzen, einfach mal für zwei Wochen dem Alltag völlig entfliehen und wollen dabei ein unvergessliches Abenteuer erleben?

Oder Sie möchten mit Ihren Freunden eine Reise durchführen, die sie so schnell nicht mehr vergessen werden?

Wie wäre es mit dem Vodka Train durch Russland, einer aufregenden Tour durch die Wüste Qatars oder einen adrenalingeladenen Flug mit dem russischen Kampfjet MiG 29?


Das alles und noch viel mehr macht SMS Frankfurt Group Travel, Ihre außergewöhnliche Reise- und Eventagentur, möglich. 

SMS Frankfurt Group Travel bietet als Full-Service-Agentur exklusive Reisen an, völlig auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Immer mit dabei ist Jürgen Schreiter, der Chef von SMS Frankfurt Group Travel, der bereits so ziemlich alles auf dieser Welt gesehen hat und dafür sorgt, dass wieder heil nach Hause kommen.

Der Service beginnt bereits bei der individuellen Zusammenstellung Ihrer Reise, Events oder Incentives: Das Team von SMS Frankfurt kümmert sich professionell um die Auswahl von Hotels und Tagungsräumen, um die notwendige Technik und die Rahmenprogramme. Dabei ist SMS Frankfurt immer auf der Suche nach einer absolut außergewöhnlichen Location und eine professionelle Betreuung, damit für Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter jeder Moment zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Weiter geht der Service mit der hauseigenen Video- und Postproduktion. So produziert SMS Frankfurt mit seiner Abteilung für digitale Medien auch Ihre Firmenfilme, Imagevideos oder Ihre Produktpräsentation auf Video und produziert direkt, falls es wieder einmal “brennt” auch über Nacht CDs, DVDs, oder USB-Sticks mit Ihren Daten für die Messe oder Pressekonferenz.

 

SMS Frankfurt Group Travel
Inhaber: Jürgen R. Schreiter
Burgfriedenstraße 17
60489 Frankfurt am Main
Telefon 069-95 90 97 00
www.Incentives-Worldwide.com
Russlandreisen/Zentralasien
www.VodkaTrain.biz

Blog:
https://smsfrankfurtgrouptravel.wordpress.com/

Social Media:
Facebook
Instagram
YouTube

 

Individual MIG-29 flights

August 7, 2015

MIG Airplane Vertical Take-Off | Incredible MIG-29 Start


Tour Partner and Operator for your individual MIG flights, please contact: http://www.Incentives-Worldwide.com | http://www.VodkaTrain.biz

#1001Adventures #365HappyDays #SMSFrankfurt #MIGplane #MIG29 #MIG #Space #vertical #verticaltakeoff #takeoff #Spaceflight #VIPtravel #LuxuryTrips #VIPflights #MIGflights #Spaceflights #Spacecraft #Spaceship #VerticalFlights

Allgäu-Orient Rallye

April 15, 2015

7. ALLGAEU-ORIENT RALLY 2012 is over
Finishing in Baku/Azerbaijan followed by the ceremony in Wadi Rum/Jordan

One of the last automobile adventures of this World, the old and youngtimer rally from the Allgäu region in southern Germany to the Orient and specifically to Baku in Azerbaijan was started 28th of April 2012 for the seventh time in Oberstaufen.
It was also in the year 2012 the Low Budget Rally for the people, who dream of participating in a calculable adventure. The rally is a cheap alternative for Paris-Dakar for strong Teams and good mooded people.

Jürgen Schreiter from SMS-Frankfurt participated in this years Allgaeu-Orient Rally for the first time with the CaBa Racing Team.

The Challenge:
2 Weeks – 13 Countries – 6,000 Kilometer and
No Highways – No Toll Roads – No Ferry Boats – No GPS!

Some first impressions on YouTube.com:

Meet Mr. Holland @Eibtm Barcelona

November 27, 2014

MEET MR. HOLLAND @EIBTM BARCELONA – Great Photo Contest to win a trip to Holland

Photo Contest “Meet Mr. Holland”:
Vote here – Link to Photo Contest:

PHOTO CONTEST “LIKE” on Facebook

Mr. Holland Live performance at the eibtm
http://www.youtube.com/watch?v=JW17z0fQvM8

Die Transsibirische Eisenbahn auch bekannt als der Trans-Siberian Express

September 24, 2014

Der Mythos Transsibirische Eisenbahn auch bekannt als der Trans-Siberian Express

Wer hat nicht schon von der Trans-Sibirischen Eisenbahn gehört . . .
Vodkatrain Adventure Tours ist Ihr Support-Netzwerk – Bereitstellung von Unterkünften, Transport, Überweisungen unterwegs und lokale Honchos zu helfen, aus der die faszinierende Reiseziele, die Sie besuchen, das Beste. Vodkatrain ist alles über die Freiheit und Flexibilität, so können Sie entscheiden, was Sie sehen, essen und Erfahrung auf Ihrer Reise, zahlen die lokalen Preise auf dem Weg möchten.Vodkatrain ist Ihr Support-Netzwerk – Bereitstellung von Unterkünften, Transport, Überweisungen unterwegs und lokale Honchos zu helfen, aus der die faszinierende Reiseziele, die Sie besuchen, das Beste. Vodkatrain ist alles über die Freiheit und Flexibilität, so können Sie entscheiden, was Sie sehen, essen und Erfahrung auf Ihrer Reise, zahlen die lokalen Preise auf dem Weg möchten…

Etabliert und über die Grenzen hinaus bekannt wurde der Vodkatrain im Jahr 2010 als die Agentur SMS Frankfurt die größte Reisegruppe mit internationalen Sportlern für den Trans-Siberian Express organisierte.
Einige Fakten und Details nachfolgend!

Drei Wochen mit zwölf Nationen
auf dem Vodka Train

Die erlebnisreichste Aktivtour des Sommers


Größte Vodkatrain Tour von SMS Frankfurt durch Russland über die Mongolei nach China abgeschlossen

Moskau, 4. August 2010 – Vom 12. bis zum 30. Juni waren knapp 100 Abenteuer- und Sportbegeisterte aus zwölf Ländern mit dem Zug, zu Fuß, per Bus und Fähre unterwegs – auf der Vodkatrain Tour 2010. Dieses Sommer-Angebot beinhaltete unter anderem eine Bootsparty auf der Moskwa, Geländelauf entlang der Eurasischen Grenze, Badestop am eiskalten Baikalsee und Übernachtung in exklusiven Mongolischen Jurten. Es war die bisher größte organisierte Kultur-, Sport- und Adventure Tour auf der Trans-Sibirischen-Eisenbahn.

Start für alle Teilnehmer, unter anderem aus Australien, Barbados, China, Deutschland, Großbritannien, Irland, Kanada und den USA, war Moskau – am 20. Jahrestag der russischen Unabhängigkeit. Mit einer Bootsparty auf der Moskwa läuteten die Veranstalter eine einzigartige, herausfordernde und motivierende Reise für die internationalen Teilnehmer ein. Auf der ersten Etappe ging es mit der Transsibirischen Eisenbahn über Kazan nach Jekaterinburg und an die „Grenze von Eurasien“. Sightseeing und Geländeläufe waren an jeder Station Programm. Spaß und Sport paarten die euphorischen Teilnehmer aus aller Welt auch beim Picknick an der eurasischen Grenze, als sich die Hälfte der Gruppe auf europäischem, die andere Hälfte auf asiatischem Terrain zuprostete.
Irkutsk war die nächste erlebnisreiche Station der Vodkatrain Tour. Ab hier legten die internationalen Reisenden, nach der Fahrt entlang der historischen Trans-Sib-Strecke am Baikalsee, eine zweitägige Pause ein. Kaum einer der Teilnehmer ließ sich das Bad im sieben Grad kalten See entgehen, der als verjüngende Heilquelle bekannt ist. Mit der Fähre ging es auf die Insel Olchon zum erneuten Geländelauf, der Unterkunft in traditionellen Holzhütten mit Folklore am Abend.
Die Weiterfahrt mit dem Zug von Irkutsk in die Mongolei war pures Kulturerlebnis: unberührte Natur, filmreife Szenen in abenteuerlichen öffentlichen Zügen, Geländeläuf in ein abgelegenes Kloster und Schamanenfeuertanz in einem exklusiven Hotel in der Mongolei mit Zimmern in schicken mongolischen Jurten.
„I don’t think I will ever recover from the train. The journey emotionally and physically was the best ever” schrieb eine Teilnehmerin aus Australien nach Ihrer Rückkehr an den Veranstalter Jürgen Schreiter von SMS Frankfurt. „You helped make it a trip of a lifetime for me” so ein weiterer Teilnehmer und “the Vodka Train was an exciting, enjoyable and memorable holiday/adventure. It was everything and more than what we were expecting…”.

Die Routehier klicken!

Die finale Etappe ging von der Mongolei nach China. Die kosmopolitische Gruppe war nicht nur in der Wüste Gobi, sie konnte auch faszinierende Bilder des Hängenden Klosters in Datong und der umliegenden Grotten machen. Der Abschied, nach einem Spaziergang über die Chinesische Mauer, fiel schwer. Einige Begeisterte der Vodkatrain Tour 2010 haben nach ihrer Rückkehr in der Heimat schon erste „Revival-Treffen“ geplant, auf denen sie sich noch viel über diese Tour erzählen werden.
Mehr über unsere Vodka Train Tours finden Sie auf Twitter, Facebook oder als gratis Download auf iTunes.

Weitere Bilder in druckfähigem Format oder Trailer dieser und weiterer Touren senden wir an die Presse gerne auf Anfrage.

Hintergrund:
SMS Frankfurt organisiert ungewöhnliche Touren für Kleingruppen und Unternehmen mit persönlicher Betreuung der Teilnehmer durch Trainer und Reiseführer. Abenteuertrips, Kulturevents und Incentives wie die Vodka Train Tour mit der Trans-Sib, Trekking in der Wüste Gobi, Heli-Skiing in Kamtschatka, Rallye- und Safari-Events in Russland, Zentralasien und dem Nahen Osten finden Sie unter www.incentives-worldwide.com.

Kontakt:
Jürgen Schreiter, SMS Frankfurt, Burgfriedenstraße 17, 60489 Frankfurt, Telefon 069 / 95 90 97 01

AfE-Turm-Sprengung – Uni-Turm Sprengung in Frankfurt

February 3, 2014

Uni-Turm-Sprengung – Frankfurter Uni-Turm wird gesprengt 2.2.2014 [FULL HD]

Es wird ein Spektakel: Zur Sprengung des Uni-Turms in Frankfurt am Sonntag, den 2. Februar, werden bis zu 40.000 Schaulustige erwartet. Noch nie zuvor wurde in Europa ein so hohes Gebäude in die Luft gejagt – mehr als 50.000 Tonnen Stahl und Beton werden zu Fall gebracht.

Der 116 Meter hohe Uni-Turm im Frankfurter Stadtteil Bockenheim ist vor der Sprengung komplett entkernt worden. Alles was durch die Explosion wegfliegen könnte, wurde nach Angaben des Abbruchunternehmens AWR entfernt: Fenster, Fußböden, alle Einrichtungsgegenstände. In die Pfeiler werden 1400 Sprenglöcher gebohrt. Die Pfeiler bekommen zudem eine Ummantelung, an den Etagen werden riesige Vorhänge als Schutz vor Staub angebracht. Im Einsatz sind laut AWR 5.000 Quadratmeter Maschendraht-Flies und mehr als 10.000 Quadratmeter Flies.

Tanks mit insgesamt 25.000 Liter Wasser werden in den Stockwerken und auf dem Dach aufgestellt – der Wassernebel soll Staub binden. Wenige Tage vor der Sprengung, ab dem 27. Januar, wird der Sprengstoff geliefert, den 25 Fachleuten dann in die Bohrlöcher einbringen. Ab diesem Moment sollen bewaffnete Sicherheitsleute den Uni-Turm bewachen.

Es sind zwei Sicherheitszonen eingerichtet. Die erste Zone umfasst vom Turm aus einen Radius von 135 Metern. In dieser Zone müssen alle Bewohner ihre Häuser am Sonntagmorgen bis spätestens 8 Uhr verlassen. Dort gibt es aber sowieso so gut wie keine Anwohner. In der zweiten Zone zwischen 135 Meter und 250 Meter sollen die Bewohner ab 9.30 Uhr in ihren Häusern bleiben.

Die Sperrung der Senckenberganlage wird wohl mindestens bis zum Mittag dauern. Als erstes soll der Sicherheitsbereich zwischen 135 Metern und 250 Metern freigegeben werden. Die Schutzzone 1 wird wohl länger gesperrt sein. Diesen Bereich muss die Baufirma erst einmal überprüfen und freigeben. Eventuell müssen erst einmal herabgefallene Trümmer mit Baukränen entfernt werden.

Der 38-stöckige Turm soll wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Dafür werden zirka 950 Kilogramm Sprengstoff eingesetzt. Nach Angaben der Abbruchfirma verläuft die Sprengung in zwei Schritten: Zuerst soll das Skelett, in dem sich die Seminarräume befinden, fallen. Demnach werden im 1. und 2. Untergeschoss, im Erdgeschoss, im 5. und im 6. sowie im 21. Stock zeitgleich alle Pfeiler gesprengt. Das Skelett fällt dann in Sekundenschnelle vertikal in sich zusammen.

3,5 Sekunden später sollen dann die Sprengsätze im Kern des Hochhauses explodieren, in dem sich die Aufzüge und die Treppenhäuser befinden. Sprengladungen zünden laut AWR gegenläufig im 5. Obergeschoss nach Norden und im 17. Obergeschoss nach Süden. Es gilt als sehr unwahrscheinlich, dass “Versager”, also nicht detonierte Sprengsätze, im Gebäude verbleiben.

Die U-Bahn-Strecke verläuft unterirdisch nur 47 Meter entfernt vom Uni-Turm. Sie wird zwar während der Sprengung gesperrt, eine Beschädigung wäre allerdings folgenschwer. In der gesamten Umgebung des Uni-Turms verlaufen zudem mehrere wichtige Gasleitungen – ein Leck hätte drastische Folgen. Deshalb werden die Leitungen nach Angaben des Abbruchunternehmens AWR zweitweise “abgeschiebert”, damit sie während der Sprengung blockiert sind.


Hier die Sprengung auf YouTube:
Uni-Turm Sprengung in Frankfurt
http://www.youtube.com/watch?v=nf05IC5FJ8Y

Weitere Videos von Jürgen Schreiter:
http://www.youtube.com/jschreiter

#Uniturm #AfETurm #Sprengung #Uniturmsprengung #Afeturmsprengung #Frankfurt #FFM


(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});


%d bloggers like this: