Posted tagged ‘Shanghai’

59 Greater China Industry Leaders Triumph at the 8th Annual TTG China Travel Awards

April 13, 2015

59 Greater China Industry Leaders Triumph at the 8th Annual TTG China Travel Awards

Shanghai, April 2015

Running into its auspicious 8th year, TTG China Travel Awards 2015 culminates on this night in celebration of the 59 winners who represent the best and brightest in the Greater China travel trade industry. Surpassing their peers and industry standards, 26 winners took home the signature Hermes trophy for the first time. Debuting as the best in the Greater China travel trade industry, the roll­‐call of inaugural winners were most evident across the Airline Awards, Individual Hotel Awards (in Beijing, Shanghai, Guangzhou, Shenzhen, Hong Kong and Macau), Hotel Awards in Other Regions in China and the Resort Hotel Awards. New winners like China Eastern Airlines and Sheraton Macao Hotel, Cotai have successfully claimed titles that were dominated by long­‐time winners, taking home the honor of Best China Airlines and Best Meetings and Conventions Hotel in Macau respectively.

Advertisements

Die Show im Deutschen Pavillon: Deutschland aus den Augen fliegender Bienen

January 27, 2015

Die Show im Deutschen Pavillon: Deutschland aus den Augen fliegender Bienen

Publikum erfährt, wie gemeinsames Handeln Freude macht und verbindet
“Be active!” – der Deutsche Pavillon auf der Expo Milano 2015 fordert seine Besucherinnen und Besucher auf, selbst aktiv zu werden. Überall auf ihrem Gang durch die „Fields of Ideas“, so der Name des deutschen Auftritts auf der diesjährigen Weltausstellung, finden sie interaktive Stationen zum Mitmachen. Mit dem „SeedBoard“, einem mobilen Interaktionsfeld, bekommt jeder Besucher einen persönlichen Ausstellungsbegleiter an die Hand, mit dem er Exponate steuern und je nach individuellem Interesse vertiefende Medieninhalte abrufen kann. Auf spielerische, überraschende und humorvolle Weise erfährt er so, was deutsche Akteure aus Wirtschaft, Politik, Forschung, aber auch der Zivilgesellschaft bereits im Sinne des Expo-Mottos „Feeding the Planet, Energy for Life“ tun.

„Wir haben auf den vergangenen Weltausstellungen die Erfahrung gemacht, dass die Besucher dann von einem Pavillon besonders begeistert sind, wenn sie bei ihrem Rundgang selbst etwas tun können – in die Hand nehmen, anfassen, bewegen. Deshalb wollten wir auch bei unserem Auftritt in Mailand wieder etwas Außergewöhnliches bieten, das in Erinnerung bleibt“, erklärt Dietmar Schmitz, Generalkommissar des Deutschen Pavillons und Leiter des Referats Messepolitik / Expo-Beteiligungen im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den deutschen Ansatz. „So wird es auch in den ‚Fields of Ideas‘ mit der Show am Ende des Pavillonbesuchs wieder ein Highlight geben.“

In der rund zehnminütigen Show eröffnet sich den Besuchern eine neue, interessante und überraschende Perspektive: Sie sehen Deutschland aus den Augen fliegender Bienen, die sie bei ihrem Flug über das Land begleiten. Im Zentrum eines runden Raumes führen zwei Musiker, die „BeeJs“, live durch diese Show.

Während in Italien die Bauarbeiten auf Hochtouren laufen und der Pavillon immer weiter Formen annimmt, proben in einem ehemaligen Filmstudio in Ludwigsburg seit Wochen Gitarristen und Beatboxer ihren Auftritt als „BeeJs“. Ihre Aufgabe in Mailand wird es sein, die Besucher dazu zu bringen, mit ihren Händen, Stimmen und dem „SeedBoard“ Klänge und Naturgeräusche zu erzeugen. „Auf diese Weise kreiert das Publikum selbst den mitreißenden Sound zu einer Reise durch Deutschland voller Bilder, Klänge und spannender Momente,“ erklärt Peter Redlin die Idee der Show, die er unter das Motto „Be(e) active“ gestellt hat. Als Kreativdirektor von Milla & Partner verantwortet er zusammen mit seinem Team das inhaltliche Konzept des Deutschen Pavillons. Der Bienenflug führt über Felder und Streuobstwiesen, hinein in die Stadt, vorbei an Orten und Menschen, die an der Erzeugung und Verteilung von Nahrungsmitteln beteiligt sind. „Spannende und humorvolle Situationen nehmen durch die gemeinsame Interaktion der Besucher überraschende Wendungen und machen das Motto des Deutschen Pavillons ‚Be active‘ eindrucksvoll spürbar,“ ist der Chef der Stuttgarter Agentur überzeugt. Das hohe Maß an Interaktion soll jedem Besucher zeigen, dass er die Zukunft aktiv mitgestalten kann und dass gemeinsames Handeln Freude macht und verbindet.

Bewegt durch Drahtseile, angetrieben von Winden, die zwei Seilroboter steuern, werden in Mailand zwei große Bienenaugen als Projektionsfläche dienen. Sie werden über die Köpfe der Besucher hinweg quasi durch den Raum fliegen. Was so einfach klingt, ist mit großem technischem Aufwand und wissenschaftlichem Know-how verbunden. Deshalb wird in Ludwigsburg nicht nur die künstlerische Performance geprobt, sondern auch die Technik, die dafür notwendig ist, eingerichtet und getestet – vorerst nur mit einem Bienenauge. Maßgeblich daran beteiligt ist die Universität Stuttgart. Das dortige Institut für Technische und Numerische Mechanik (ITM) hat die Software entwickelt, mit der die Bewegung der beiden Seilroboter programmiert wurde. Sie legt zunächst die Flugbahnen der Augen sowie deren Aus- also Blickrichtung im Raum fest.

Das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen (ISW) wiederum hat die Steuerungssoftware für die beiden Seilroboter entwickelt, die an jeweils acht Seile hängen und die sich im Raum bewegen und verdrehen können. Diese Software setzt die zuvor programmierten Bahnkurven und Ausrichtungen der Augen in bestimmte Bewegungen um, indem die Roboter die Seile je nach gewünschter Bewegung verkürzen oder verlängern. Außerdem muss die Geschwindigkeit der einzelnen Seile variabel sein – passend zur Dramaturgie des Bienenflugs. Eine komplexe Forschungs- und Entwicklungsarbeit, auf die Prof. Dr. Wolfram Ressel, Rektor der Stuttgarter Hochschule, stolz ist: „Die Universität Stuttgart hat bewährte Industrietechnik so erweitert, dass die ungewöhnlichen Anforderungen durch Einbindung aktueller Forschungserkenntnisse erfüllt werden konnten. Ohne unsere beiden Software-Entwicklungen wäre die Umsetzung der Idee mit den Bienenaugen in der Show wohl nicht möglich gewesen. Wir freuen uns, dass die Universität Stuttgart nach dem Erfolg der Expo 2010 in Shanghai auch bei der Weltausstellung in Mailand 2015 als exklusiver Forschungspartner am Deutschen Pavillon beteiligt ist.“

Rund 16.000 Menschen können die Ausstellung und die Liveshow in den „Fields of Ideas“ jeden Tag erleben. Bis zum Expo-Ende sind 7.500 bis 10.000 Shows geplant; bis zu drei Millionen Menschen werden dann aus den Bienenaugen gesehen und erfahren haben, dass Deutschland eine lebendige, fruchtbare Landschaft voller Ideen ist und wie bedeutsam ein wertschätzender Umgang mit der Natur für die Ernährung der Zukunft ist.

Hinweis für Journalisten: Bildmaterial in druckfähiger Qualität von der Präsentation der Show stellen wir Ihnen in Kürze online zur Verfügung unter: http://m-es.se/e7HS


Hintergrundinformation zum Deutschen Pavillon auf der Weltausstellung 2015 in Mailand

Universale, große Weltausstellungen finden im Wechsel mit kleineren Expos alle fünf Jahre statt. Die kommende große Expo in Mailand folgt auf Shanghai (2010), Aichi (2005) und Hannover (2000). Thema der Expo 2015 ist „Feeding the planet, energy for life“. Sie präsentiert sich als nachhaltiger Agrofood-Park ohne massive Monumentalbauten. Das Motto des Deutschen Pavillons „Fields of Ideas“ lautet „Be active!“.

Im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie verantwortet die Messe Frankfurt Organisation und Betrieb des Deutschen Pavillons auf der Weltausstellung 2015 in Mailand. Konzept, Planung und Realisierung des Deutschen Pavillons übernimmt die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Unternehmen Milla & Partner (Stuttgart), Schmidhuber (München) und Nüssli Deutschland (Roth bei Nürnberg). Dabei zeichnen Milla & Partner für das inhaltliche Konzept, die Ausstellungs- und Mediengestaltung verantwortlich, Schmidhuber für das räumliche Konzept, Architektur und Generalplanung sowie Nüssli für Ausführung und Projektmanagement. Das Expo-Gelände liegt in der Nähe des bestehenden Mailänder Messegeländes.

Die Weltausstellung wird sechs Monate lang geöffnet sein – vom 1. Mai bis zum 31. Oktober 2015.

Weitere Informationen finden Sie unter www.expo2015-germany.de

PACIFIC WORLD ENHANCE SALES PRESENCE IN GERMANY

February 15, 2014

PACIFIC WORLD ENHANCE SALES PRESENCE IN GERMANY
Global DMC, Event Management, and PCO Company announce Strategic Partnership with Eberhard v. Forstner DESTINATIONS + more to promote China and Hong Kong in Germany

Pacific World (http://www.pacificworld.com), the global DMC, Event Management, and PCO Company, have announced the formation of a new strategic partnership with Eberhard v. Forstner DESTINATIONS + more, which will serve to support the growing demand for China as an outbound destination for the German market.

Commenting on the new partnership, Cindy Zhang, Regional Director for Greater China said, “China is one of the main trading partners in Asia for Germany and we are confident that this new strategic partnership will help to support the growing demand for outbound business into the destination.

“The region is also at the top of the list for many other end-user clients across diverse industries including automotive, agricultural, computer hardware, construction engineering, fashion & lifestyle, finance & insurance, manufacturing, software technology, steel and production, and pharmaceuticals”.

Eberhard von Forstner DESTINATIONS + more is very well known within the German speaking MICE industry. With more than 19 years of expertise he and his team have significant experience handling MICE business for a wide array of business sectors.

Eberhard von Forstner, Owner of DESTINATIONS + more commented, “Both China and Hong Kong have been in the list of the most demanded destinations for outbound business from Germany for some years now, as they continue to have something very unique to offer to the MICE market, not least, a number of emerging destinations.

“We are very much looking forward to working with Pacific World China to offer a personal touch and targeted advice for meetings and events planners in Germany interested in China or Hong Kong as a destinations for their conferences, events or incentives.”

Pacific World China was the first DMC to operate in Asia. They have now been working in the region for over 30 years and have offices in Beijing, Shanghai and Hong Kong.

Outrigger Mauritius Resort and Spa Now Open

January 31, 2014

Outrigger Mauritius Resort and Spa Now Open

The Hawaii-based company’s portfolio of beachfront leisure resorts increases its presence across the Pacific, Asia and now the Indian Ocean

The beachfront Outrigger Mauritius Resort and Spa is now open. The Deluxe 181-room, all sea-view resort opened 30 January and is the first in the Indian Ocean belonging to Outrigger Hotels and Resorts, the 66-year old Hawaii-based hospitality company which now has 45 properties open or under development in eight countries.

“The expansion of the Outrigger brand into the Indian Ocean is the latest development showing the strategic commitment of Outrigger to open stunning resorts in desirable and iconic warm water beachfront locations around the world,” said Darren Edmonstone, Managing Director, Asia-Pacific, Outrigger Hotels and Resorts.

“Ownership of the property in Mauritius gives Outrigger the unique opportunity to share the locally-rich sense of place and discovery that guests look for when they go on holiday,” he said. “The wonderful warmth, colour and exotic mixes that characterise Mauritius can now be experienced at the new Outrigger Mauritius Resort and Spa,” he added.

The Republic of Mauritius is located 2,000 kms off the southeast coast of Africa and 1,100 kms from the east coast of Madagascar. In Mauritius the absolute beachfront property has an idyllic location on the southern tip of the island in the Bel Ombre nature reserve, adjacent to the Heritage Golf Club. The new Outrigger resort is surrounded on the landward side by expansive sugar cane plantations.

Outrigger Hotels and Resorts purchased the property in May 2013 and have completed an extensive refurbishment program.

The Outrigger Mauritius Resort and Spa General Manager, Frederic Chretien, said: “The Outrigger dream for Mauritius has come true. From today we are delivering our acclaimed Outrigger hospitality that blends the needs of the most discerning traveller with the charm and tradition of an early 17th century Mauritian sugar cane plantation on the island’s southern coast.”

Getting to Mauritius from Asia, Australia, the Middle East, Europe and Africa is easy. Direct flights connect Mauritius with Perth, Beijing, Shanghai, Hong Kong, Chennai, Delhi, Mumbai, Kuala Lumpur, Singapore, Paris, London, Dubai, Johannesburg and numerous other cities in Africa.

The new Outrigger Mauritius Resort and Spa is a 45-minute drive from the international airport (MRU) and a 90-minute drive from the capital, Port Louis.

Outrigger will host an official grand opening ceremony and celebration at the resort on 18 April this year.

For bookings visit http://www.outriggermauritius.com or email resa.mauritius@outrigger-mu.com

For further information contact Mr. Frederick de Marcy Chelin, the Outrigger Mauritius Resort and Spa Director of Sales and Marketing. Email: dosm.mauritius@outrigger-mu.com. Tel: +230 6235000; Mobile: +230 4994275; Skype: frederick.de.marcy.chelin

About Outrigger Enterprises Group
Outrigger Enterprises Group is one of the largest and fastest growing privately-held leisure lodging, retail and hospitality companies in the Asia Pacific and Oceania regions and continues to expand its presence throughout the area. A family-owned company with 66 years of hospitality experience, Outrigger runs a highly-successful, multi-branded portfolio of hotels, condominiums and vacation resort properties, including Outrigger® Hotels & Resorts, OHANA® Hotels & Resorts, Embassy Suites®, Holiday Inn® Best Western®, Wyndham Vacation Ownership® and Hilton Grand Vacations. Currently, Outrigger operates and/or has under development 45 properties with approximately 11,000 rooms located in Hawaii; Australia; Guam; Fiji; Bali; Thailand; Mauritius; Vietnam; and Hainan Island, China. Outrigger Enterprises Group also operates and develops hotel properties and hospitality-related retail and real estate opportunities for partners in Hawaii, the Pacific, and Asia. For on-line information, log on at http://www.outriggerenterprisesgroup.com and http://www.outrigger.com.

Outrigger Mauritius Resort and Spa Set for Soft Opening

December 10, 2013

Outrigger Mauritius Resort and Spa Set for Soft Opening on 15 January, 2014
Bookings now open with special opening rates 15 January to 15 February, 2014

The Outrigger Mauritius Resort and Spa will soft open on 15 January 2014, with the deluxe beachfront hotel now open for booking via its new website www.outriggermauritius.com.

Outrigger Hotels and Resorts purchased the 181-key beachfront resort in May 2013 and an extensive refurbishment is nearing completion.

All 181 suites and rooms have a sea view, with a number having direct access to the white sand beach and the turquoise waters of the Indian Ocean. Entry-level rooms are a generous 63 square metres.

“I believe the new Outrigger Mauritius Resort and Spa at Bel Ombre will quickly establish itself as an iconic and very innovative resort in Mauritius,” said General Manager, Frederic Chretien.

As of 15 January, a variety of services and features will open, including the majority of guest rooms, the relaxed beachfront Edgewater restaurant, the trendy Bar Bleu, and most other public spaces.

“Our suites, rooms and food and beverage options are unique for Mauritius,” said Chretien. “I believe the opening of the Outrigger Mauritius Resort and Spa will herald an exciting new era of hospitality in the Mauritius tourism scene.”

The Outrigger Mauritius Resort and Spa sits on the southern tip of the Republic of Mauritius located 2,000 kms off the southeast coast of Africa and 1,100 kms from the east coast of Madagascar.

Getting there is easy. Direct flights connect the island of Mauritius with Perth, Beijing, Shanghai, Hong Kong, Chennai, Delhi, Mumbai, Kuala Lumpur, Singapore, Paris, London, Dubai, Johannesburg and numerous cities in Africa.

The new Outrigger Mauritius Resort and Spa is a 45-minute drive from the international airport (MRU) and a similar distance from the capital of Port Louis. The resort is surrounded on three sides by the nature reserve of Bel Ombre.

To celebrate the soft opening, the Outrigger Mauritius Resort and Spa is offering special opening rates in various room categories such as the Deluxe and Family Rooms (pictured). The special rates start from EUR149 (US$202) for a Deluxe Sea View inclusive of breakfast for two. The rates are available for stays between 15 January and 15 February 2014. (The website contains special rates for other room types and value-added promotions for the soft opening period.)

For bookings visit www.outriggermauritius.com or email resa.mauritius@outrigger-mu.com.

ITB Berlin Hospitality Day: Unkonventionelle Konzepte revolutionieren die Hotel-Branche

February 25, 2013

PRESSE-INFORMATION

ITB Berlin Hospitality Day: Unkonventionelle Konzepte revolutionieren die Hotel-Branche

Junge Reisende und neue Ideen verändern das Hotel-Segment drastisch – Der achte ITB Hospitality Day zeigt neue Wege auf und präsentiert vier ungewöhnliche Hotelkonzepte

Berlin, 1. Februar 2013 – Junge Reisende, junge Arbeitnehmer, junge Hotel-Konzepte, junge CEOs, junge Vertriebskanäle – beim diesjährigen ITB Hospitality Day am Donnerstag, 7. März 2013, in Halle 7.1b/Raum London, dreht sich alles um Junges, Dynamisches und Unkonventionelles. Der CEO der Design Hotels, Claus Sendlinger, widmet sich in seiner Keynote den Hotels von morgen und dem „Nachbarschaftsprinzip”. Danach diskutieren Experten mit jungen Leuten ihre Erwartungen ans Reisen und an die Hotellerie. Unter anderem erwarten zwei Studenten der „Generation Y“ von zwei Hoteliers klare Arbeitgeberantworten. Im CEO-Panel schlagen die Gründer von „25hours Hotels“ in Hamburg und der „Unlisted Collection“ aus Singapur die Brücke zwischen Boutique-Hotels in Europa und Asien. Außerdem präsentiert der Hospitality Day vier ungewöhnliche Hotelkonzepte aus Deutschland, Spanien, Italien und Shanghai. Die letzte Stunde gehört Mobile und dem Thema: Was ist machbar mit der mobilen Macht?

Ein „junger Faden“ zieht sich durch den ITB Hospitality Day, der im Rahmen des ITB Berlin Kongresses stattfindet. Zum achten Mal wird das Programm von Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin von hospitalityInside.com, und exklusivem Medienpartner des ITB Hospitality Day zusammengestellt. „In einer Zeit, in der die Zahl der Smartphones die der stationären PCs überholt, verändern junge Reisende und junge Ideen die Welt drastisch”, kommentiert die Hotelfachjournalistin den inhaltlichen Ansatz 2013. Das führt im Alltag natürlich zu Kontroversen, und so soll auch diskutiert werden. Claus Sendlinger, CEO der Design Hotels, betrachtet Hotels schon lange nicht mehr als isolierte Pole, sondern als Magnete in einzelnen Stadtvierteln. Die Keynote des weltweit respektierten Trendsetters über „Hotels von morgen: Das Nachbarschaftsprinzip“ liefert neue Denkansätze.

Welche Erwartungen haben Leute unter 30 ans Reisen und an Hotels? Der „Hot Spot Junge Reisende“ soll es klären. Aktuelle Zahlen über das Reiseverhalten der Youngsters liefert die World Youth Student & Educational (WYSE) Travel Confederation. Es diskutieren ihre Vertreter Prof. Greg Richards und David Chapman mit dem CEO von Generator Hostels, Carl Michel, mit einem Vertreter von ruf Reisen und dem 23-jährigen Studenten Hilmar zum Buttel.
Die „Generation Y“, häufig verspottet für ihre unrealistischen Vorstellungen von der Arbeitswelt, bekommt auf dem ITB Hospitality Day ihre Chance. Die beiden Studenten Katharina Jaeger und Adrian Ruch von der renommierten Hotelfachschule Lausanne werden zwei Arbeitgeber aus der Hotellerie mit ihren Erwartungen und Fragen konfrontieren. Antworten geben werden Ingrid Eras, Vice President People Development & Staffing EAME von Starwood Hotels & Resorts und der junge Verwaltungsrat des Luxushotels Suvretta House St. Moritz, Reto Candrian.
Mit lebhaften Vorträgen und Diskussionen präsentieren vier Hotelgruppen in je zehn Minuten ihre ungewöhnlichen Konzepte: Die deutschen Dormero Hotels locken mit einem Licht- und Sound-Konzept in 3D, die spanischen Palladium Hotels mit einem speziellen Musik-Hotel auf Ibiza, die Design-Kreativen der italienischen Sixtantio Group mit 5 Sterne-Höhlen im Weltkulturerbe, und der Co-Gründer der chinesischen URBN Hotels sensibilisiert für emissionsfreie Cityhotels.

Den Brückenschlag zwischen Europa und Asien macht das diesjährige CEO-Panel mit zwei Boutique-Hoteliers: Christoph Hoffmann, Mitgründer & CEO eines jungen Teams aus Querdenkern, die mit ihren sechs ausgefallenen „25hours Hotels“ jeden klassischen Hotelansatz schlagen, und mit Loh Lik Peng, dem Gründer & CEO der Unlisted Collection aus Singapur, der binnen weniger Jahre sechs dynamische Hotels und sechs Restaurants in den Metropolen Singapur, Shanghai und London geschaffen hat. Sie alle setzen auf die junge Generation und auf junge Vertriebs- und Kommunikationskanäle.

Mit dem hochaktuellen Thema „Was ist machbar mit der mobilen Macht?“ beschäftigt sich die letzte Talkrunde des achten ITB Hospitality Day. Es diskutieren die Datenforscherin Susanne Fittkau von Fittkau & Maaß Consulting, Dr. Bernd Fauser, Head of Travel Top Accounts EMEA bei Google, der Software-Spezialist Andreas Erlemann, Geschäftsführer von Zenith Hospitality Solutions, sowie Michael Hucho, Vice President Distribution Commercial bei der Hotelkette Accor.

Über IPK International
Der World Travel Monitor® von IPK International ist die weltweit größte und einzige Tourismusstudie, die das Auslandsreisevolumen und -verhalten (Destinationswahl, Reiseanlass, Urlaubssegmente / -motive, Art der Geschäftsreise, Reisedauer, Verkehrsmittel, Unterkunft, Saison, Informations- und Buchungsverhalten, Ausgaben, regionale Schwerpunktmärkte, Zielgruppenprofile, etc.) in 60 Herkunftsländern Europas, Arabiens, Amerikas und Asiens untersucht.

SUCCESSFUL ROAD SHOW DELIVERS REGIONAL HOSTED BUYERS TO CIBTM

July 11, 2012

SUCCESSFUL ROAD SHOW DELIVERS REGIONAL HOSTED BUYERS TO CIBTM
Dedicated education forums communicate the importance of CIBTM to the Meetings Industry in South China

The level of Hosted Buyers attending CIBTM (www.cibtm.com) from South China has increased by 100%, following a successful roadshow through Chengdu and Shanghai, which took place recently.
The roadshows were specifically tailored to communicate the importance of CIBTM (China Incentive, Business Travel & Meetings Exhibition) in supporting both inbound and outbound business for China’s Meetings Industry and to reach potential buyers who already work in the industry but do not realise they are part of it.

The first CIBTM forum was hosted in Chengdu, which is considered one of the top three potential meetings destinations (according to the latest industry report by CNTA). Over 100 meeting professionals attended the events, consisting of both buyers and suppliers from the region, who were keen to learn more about the ways in which CIBTM could help them develop their business objectives and what the event could do for their own career in the sector.

Phoebe Wu, Chengdu World Travel commented: “Chengdu has been very active in promoting MICE business although it’s still an emerging MICE city in China. We are looking for someone to lead us to enter into the market. After this forum we feel that Reed Travel Exhibitions is the right organisation to do that for us. All of the speakers they invited impressed us and brought us valuable guidelines and industry knowledge. We are looking forward to working with Reed Travel Exhibitions again.”

As the leading and largest international event for the business travel meetings, incentives, conferences and events industry in China and the wider Asia region, CIBTM is dedicated to promoting education as one of the key elements of the show. This year’s CIBTM will deliver cutting edge education for all levels available powered by leading industry associations such as ACTE, MPI, ICCA, SITE and PCMA. Attendees will also benefit from the opportunity to meet with some 200 exhibitors from the region and overseas within a powerful business forum as well as attend networking events.

To register go to http://www.cibtm.com/en/HB/

CIBTM 2012 takes place on the 12th-14th September 2012.

Join CIBTM on LinkedIn, Twitter and Facebook.


%d bloggers like this: