Posted tagged ‘Messe Frankfurt’

Discover the Latest Event & Corporate Travel Options Available Now in Asia

May 5, 2017

Discover the Latest Event & Corporate Travel Options Available Now in Asia

Destination Asia’s executive team of meeting and incentive professionals will be attending IMEX Germany, at the Messe Frankfurt, from 16-18 May. Our team will be on hand to share innovative itineraries and corporate travel experiences available now in Asia. Join us to expand your business opportunities with Asia’s leading destination management company.

We want to meet with you at IMEX to share our latest, unforgettable tailor-made incentives; reveal the cutting-edge venues opening in our destinations and present some exceptional gala-dinner options in some of Asia’s most iconic – and hidden locations.

In 2017 we continue to expand our online presence. A dedicated events website offers specific destination resources for each of our eleven destinations in Asia, including; Thailand, Vietnam, China, Japan, Indonesia, Hong Kong, Singapore, Cambodia, Malaysia, Myanmar and Laos.

The interactive events website offers our clients a wide range of downloadable and visual content, including HD virtual tours of previous events and destinations – empowering partners with the ultimate sales tools. Our highly valued clients have access to image galleries, event brochures, fact sheets, 3600 virtual tours, hotel portfolios, program overviews and access to our own destination presentations.

Our team will be happy to discuss the extraordinary opportunities for incentive travel in Asia and explain the Destination Asia protocol in delivering seamless experiences from the moment your clients arrive.

Let’s meet in Frankfurt to discuss how we can take your business to the next level. Destination Asia executives attending include:
Nicolas Mulley, Chief Operating Officer (on Global DMC Partners stand, D010)

Wanchai Thavornthaveekul, Assistant Managing Director, Thailand (on TCEB stand, B150)

Katie Buxton, General Manager, Hong Kong (on MEHK stand, B350)

Xavier Chua, Senior Project Manager, Singapore (on STB stand, C350)

Andrea Lee, Area Director, Malaysia (on MyCEB stand, B200)

Advertisements

Die IMEX in Frankfurt 2017

May 5, 2017

Die IMEX in Frankfurt 2017 – die Veranstaltungsbranche ist für die kommenden Herausforderungen bestens gerüstet
So kurz vor Start der IMEX in Frankfurt 2017 ist die passende Zeit, sich zu besinnen, wo unsere Branche derzeit steht und welche aktuellen Herausforderungen es im nächsten Jahr zu meistern gilt. In dieser Zeit der globalen Umbrüche und Veränderungen – in politischer, ökonomischer und technologischer Hinsicht – ist es gut zu wissen, dass unsere Branche extrem resilient ist und es bislang stets geschafft hat, großen Herausforderungen zu begegnen und gestärkt daraus hervorzugehen.

Wir sind voller Zuversicht, dass die Veranstaltungsbranche auch diesen aktuellen Herausforderungen gewachsen ist und gut für weiteres Wachstum gerüstet ist” bemerkt Carina Bauer, CEO der IMEX Group kurz vor Beginn der IMEX in Frankfurt, die vom 16. bis 18. Mai 2017 stattfindet.

Dies wird auch angesichts der stark wachsenden Nachfrage nach Ausstellungsfläche deutlich: So kann die IMEX in Frankfurt 2017 erneut einen Rekord an Ausstellern verzeichnen. Die Gesamtfläche der Messestände aus Afrika und Asien wuchs um zehn Prozent, während die Ausstellungsfläche amerikanischer und kanadischer Aussteller um 9,5 Prozent wuchs. Der Technologie-Bereich wuchs um 15 Prozent und ist damit die größte “Tech-Area”, die es jemals gab. Neben vielen wiederkehrenden sind auch eine ganze Reihe neuer EventTech-Anbieter dabei, was die steigende Nachfrage nach EventTech-Lösungen reflektiert. Im Zentrum des Technologie-Bereiches wird die TECHknowledge Area, powered by The Meeting Pool, stehen – der ideale Ort, um die neuesten Technologie-Lösungen kennen zu lernen und verschiedene Geräte gleich selbst zu testen.

Neue Aussteller in 2017 sind u.a.: Moldawien Tourismus, Meet Puerto Rico, Bahrain, Saudi Arabien, das Kyoto Convention Bureau, Jeju Province und Choose Chicago. Unter den Ausstellern, die ihre Messestände vergrößert haben sind Tourism New Zealand, Shanghai, Korea, London & Partners, Spanien, die Rocco Forte Hotels, Guatemala, Panama, Uruguay und New York City.

Mit dieser breitgefächerten Auswahl an Ausstellern wird die diesjährige IMEX die größte Show bislang sein – mit einer nie dagewesenen Fülle an Möglichkeiten, Ideen und Kontakten. Wir freuen uns, damit unsere wichtigste Mission zu erfüllen: die gesamte Branche zu vernetzen und unsere Besucher genau mit den für sie individuell richtigen Ausstellern und Partnern zusammen zu bringen” so Bauer weiter.

Wertvolles Zusatzwissen vermittelt auch in diesem Jahr das messebegleitende Aus- und Weiterbildungsprogramm mit einem breit gefächerten Seminar- und Workshop-Kalender zu allen wichtigen Branchen-Themen.

Purposeful Meetings: Warum Humor so wichtig bei der Meeting-Planung ist
Wenn man an die Meetings denkt, die in der Woche so anstehen, denkt man an viele Dinge, aber meistens nicht an Spaß. Dabei ist Spaß in jeder Lebenslage wichtig. Auch im Beruf und gerade in Meetings mit Kollegen und Kunden. Man sollte sich auf Meetings freuen, in der gesamten Zeit keine Langeweile verspüren und zum Mitmachen angeregt werden“ so Hannes Putzig, Director VOK DAMS Events GmbH über die Inhalte seiner deutschsprachigen Keynote. Um dieses Ziel zu erreichen, sei Humor eine wichtige Grundlage, so Putzig. Durch Humor werden demnach Meetings zu Ereignissen, die motivieren, inspirieren und positiv nachwirken. Sein Vortrag veranschaulicht unter anderem, warum die Themen Interaktivität und Co-Creation in Bezug auf Spaß besonders wichtig sind. Während des Vortrags werden Beispiele vor Ort vorgeführt und gemeinsam ausprobiert.

Lesen Sie das Interview mit Hannes Putzig, IMEX Keynote. Humor: Der Schlüssel zur gezielten Sitzungen

Mit Authentizität und Leidenschaft zum Erfolg
Warum es wichtig ist, die eigenen Handlungen nach den Prämissen Leidenschaft und Authentizität auszurichten und warum dies einer der Schlüssel für eine erfolgreiche Unternehmens-, Team- und auch Lebensführung ist, erklärt Elisabeth Pine, von Pine Communication+Training in ihrem Vortrag. „Authentisch sein eigenes Leben leben. Das hört sich so einfach an. Doch oft ist uns gar nicht klar, was wir eigentlich tun und warum wir es tun. Ich verstehe meinen Vortrag als Ermutigung zu einem authentischeren Leben. Er zeigt, warum Authentizität für unser Wohlbefinden so wichtig ist, welche Rolle Leidenschaften dabei spielen und welche Schritte wir gehen können, um immer authentischer zu werden“ so die Kommunikationsexpertin.

Neu in diesem Jahr ist der EduMonday am 15. Mai – ein kompletter Tag voller Trends und Experten-Wissen zu aktuellsten Entwicklungen der globalen Veranstaltungsbranche. Ein weiteres neues Format ist die ZEUS EventTech Academy – mit Expertenvorträgen zur digitalen Transformation in der Veranstaltungsbranche und einer großen Portion „Festival-Feeling“, Dazu kommen über 200 Networking-Events, darunter viele auf Entscheidungsträger-Ebene sowie beliebte soziale Netzwerk-Veranstaltungen wie die Site Nite Europe, das CIM-Clubbing und das IMEX Gala Dinner.

Carina Bauer bemerkt weiter: “Wir freuen uns, unseren Besuchern einmal mehr ein dreitägiges Programm voller Inspiration und geschäftlicher Optionen anbieten zu können. Diese IMEX ist mit Sicherheit eine ganz besondere IMEX – noch nie waren solch starke transformierende Kräfte zugange und noch nie drängten gleichzeitig so viele neue Anbieter auf den Markt. Diesen Entwicklungen wollen wir Raum geben und haben deshalb gleich mehrere neue Formate entwickelt, die diesen Veränderungen mit konkreten Inhalten gerecht werden.”

Die IMEX in Frankfurt findet auf der Messe Frankfurt von 16. bis 18. Mai 2017 statt.


#IMEX17 #IMEXFrankfurt #EventTechAcademy #MICENews #MICEindustry

New Waste Watchers initiative will slim down waste and increase recycling at IMEX in Frankfurt

April 28, 2017

New Waste Watchers initiative will slim down waste and increase recycling at IMEX in Frankfurt

IMEX supports Earth Day 2017
IMEX in Frankfurt is introducing several major new sustainability initiatives this year as it continues to innovate and encourage the industry to unite and contribute to greater environmental awareness and social responsibility.

Speaking just before Earth Day 2017 (22 April), Carina Bauer, CEO of the IMEX Group said: “Our approach to sustainability is both to lead by example and to shine a spotlight on key industry campaigns, for example, through our sponsorship of Positive Impact’s campaign to tell the story of the power of events during the United Nations International Year of Sustainable Tourism 2017.

“We’re committed to supporting their target of 2 million shares of the hashtag #shareapositiveimpact, for instance. That means both before and during the show we’ll be inviting everyone to share photos or examples of good sustainable ideas, either in their home communities, on their travels or once they get to Frankfurt. We’re also championing the UNWTO’s call for Ambassadors. They need event pros who are prepared to step up, speak out and advocate sustainable events.

“In practice, we continually seek to develop innovative systems to reduce the ecological impact of our own use of resources and materials. We also encourage and make it easier for exhibitors and buyers to contribute in their own way. We work closely with our partners including GMIC, Messe Frankfurt, Meet Green and The Venetian®| The Palazzo® and the Sands Expo® in Las Vegas, to achieve this. It’s a lot of work, for them and for us, but we care and we believe it’s worth it.”

Waste Watchers – a new call to reuse and recycle
A key new initiative at IMEX in Frankfurt (16- 18 May) will be Waste Watchers. Partnering with local non- government organisation ShoutOutLoud, the IMEX team has set up this programme to reduce waste by providing opportunities for everyone to re-use and recycle an extensive range of materials. Leftover food, furniture, stand graphics, flowers and stationery that would usually go to waste can be donated daily and will be distributed to those who need them with the help of a local food network and a refugee support group.

Saving trees, reducing paper
This year IMEX in Frankfurt is saving 2.7 tons of paper by not producing a printed Show Catalogue. Hosted buyers and visitor buyers will be able to find out full information about exhibitors and the vast range of education sessions available from a new Show Planner, by downloading and using the Show App and via the show website.

Printing badges on paper rather than card will further reduce the show’s environmental footprint, as will the use of hydroelectricity across the whole show. These innovations are additional to the many sustainability best practices and legacy initiatives which have become established at IMEX in Frankfurt over the years. Full details can be found here.

Learning from sustainability experts
IMEX also provides many opportunities for everyone to learn more about sustainability. Among the many sessions on offer will be: Global Destinations Sustainability Index: Driving Performance and Competitiveness, by Guy Bigwood of MCI. He’ll explain his company’s partnership with ICCA and how the Global Destinations Sustainability Index helps drive sustainable practices.

Founder of Positive Impact, Fiona Pelham, whose company has created a “bold year-long campaign” for 2017 will also talk about ‘The Power of Events in the UN International Year of Sustainable Tourism’.

New IMEX GMIC Innovation in Sustainability Award
Also new this year is a new IMEX-GMIC Green Award – the Innovation in Sustainability Award. This is designed to highlight inspiring event professionals who are driving sustainability forwards through innovation, collaboration and idea sharing. It will be presented to the winner at the Gala Dinner at IMEX in Frankfurt.
Campaigns to reduce waste and encourage sustainability are also implemented at IMEX America and at the IMEX Group offices where in 2016 recycling saved the equivalent of 34 trees and 5,790kg of CO2.

The greening of IMEX America
At IMEX America 2016, the clear measure of the show’s continuing progress in sustainability was its APEX/ASTM score which increased for the 5th consecutive year to 90 per cent of level 1 standards. Decreasing paper use saved the equivalent of 13 trees, energy use per participant was down by 13 per cent and there was an 18 per cent decrease in total carbon emissions.

Carina Bauer, CEO of the IMEX Group comments: “IMEX has always been committed to supporting sustainable and socially responsible practices within the meetings industry, hence measuring our performance against the APEX/ASTM scores, which are tough! We will continue to provide education and awareness to suppliers and buyers within the industry to support the ongoing development of best practice. And we’ll keep on asking more of our partners and suppliers. This really is a game that you win by working together. And it’s one of the reasons why our new IMEX Group strapline is: We Are All Connected.”

Two rising stars at IMEX are continuing the CSR conversation as part of #CSRshareDay, a global Twitter campaign taking place today. @IMEXMilda and @IMEXrog are sustainability champions within IMEX. Join them at 14.00 GMT as part of a live discussion on sustainability.

#IMEX17

Media Production in Frankfurt

April 7, 2016

CDs / DVDs / USB-Sticks on demand
Media Production Agency in Frankfurt is the perfect partner when it comes to last minute production of your press release or if you need urgent more cds, dvds or usb-sticks for your trade show in Frankfurt or Rhine-Main-Area.

7th April 2016, Frankfurt – Tradeshow day in Frankfurt and you have your press releases not ready, they got stucked in customs or even worst forgotten at your office. Here is your solution… SMS Frankfurt is a professional media production agency near to Messe Frankfurt. SMS Frankfurt is specialized in cd-, dvd- and usb-stick production. The inhouse production of SMS Frankfurt helps to produce right on time and all your media even get professional 4 color print with your logo.
If it comes all to worst case scenario SMS Frankfurt produce 24/7 on demand and always on time.

SMS Frankfurt is located in Frankfurt-Rödelheim, only 2km to Messe Frankfurt. If traffic stand still around Frankfurt Messe, what happens often and always at the wrong time… no worries – SMS Frankfurt is also located next to the train station and ever 10 minutes there is a train directly to Frankfurt Messe, so your cds, dvds and usb-sticks can be delivered on time.

Address / Contact:
SMS FRANKFURT
Media Agency and Event Support
Burgfriedenstrasse 17
60489 Frankfurt am Main
Phone +49-69-95 90 97 00
Fax +49-69-90 55 48 40
www.digitale-produktion.de

Opening hours:
monday to friday 9:00 to 19:00 and on demand

HOTLINE:
24/7 Express Service +49-170-380 41 08

SMS-Frankfurt-CDs-DVDs

news +++ Christmasworld

February 2, 2015

news +++ Christmasworld

Bühne frei für die neuen Decoration Stars der Christmasworld 13 spannende Einreichungen und drei überzeugende Gewinner

Die Dekobranche hat großes Innovationspotential – das zeigen die insgesamt 13 Einreichungen für den zweiten Innovationspreis Decoration Star der Christmasworld und der Fachzeitschrift Porzellan und Glas aus dem bit-Verlag. Auf der internationalen Leitmesse für Dekoration und Festschmuck wurden am 30. Januar insgesamt drei Awards vergeben – für die Kategorien Christmas Star (Produkte rund um das Weihnachtsfest), Seasonal Star (Produkte für saisonale Dekoration und Geschenke) und Promotion Star (Verkaufsförderung, PoS-Aktionen). Alle Einreichungen sind vom 30. Januar bis 3. Februar 2015 auf einem Sonderareal im Christmasworld Forum im Foyer Halle 11.0 Nord zu sehen. Außerdem beschreibt eine zweisprachige Broschüre die innovativen Produktideen und gibt zusätzliche Orderideen für die Sortimentsgestaltung.

„Mit dem Decoration Star geben wir dem ganz besonderen Innovationsgeist der Branche eine eigene Bühne und setzen den Fokus auf neue verkaufsfördernde Ideen für den Handel, die das Potential zum Bestseller haben“ sagt Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Dabei geht es nicht nur um technische Innovation, Design oder Umweltverträglichkeit, sondern auch um die emotionale Ansprache des Kunden, die ihn zum Verweilen, Staunen und Kaufen einlädt. „Auch im zweiten Durchgang sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden, denn wir haben sowohl Wiederholer dabei, als auch viele neue Teilnehmer – über 50 Prozent. Das spricht dafür, dass sich der Decoration Star langsam aber sicher etabliert“, sagt Siegfried Elsaß, Verlagsleiter bit-Verlag. Für die Hersteller ist es eine große Chance ihr Unternehmertum vor den internationalen Facheinkäufern der Christmasworld in den Fokus zu stellen.

Die Gewinner und Nominierungen der Fachjury sind:

Kategorie 1: Christmas Star

Gewinner: Lumix Highlights – Mystic Green & Cosmic Blue von Krinner GmbH (Halle 11.0 C 28)

„Dieser elegante Baumschmuck ist eine echte Innovation – technisch gesehen, aber auch vom Designansatz her – die man so noch nicht gesehen hat und somit der klare Sieger in der Kategorie Christmas Star“ zieht Axel Witlake von Tischkultur Baxmann das Fazit der Jury. Bei den Lumix Highlights von Krinner handelt es sich um geschliffene Acrylglastaler mit gelaserten 3D-Hologrammen. Die innovative Weihnachtsdekoration gibt es in zwei Varianten: Lumix Highlights Cosmic Blue wird am Seil aufgehängt und ist kombiniert mit einer Batteriebox in moderner Metallic-Optik, die als zusätzliches Ornament im Baum wirkt. Die Variante Mystic Green – ein edler Baumschmuck in Metallic-Lackierung – wird kinderleicht und blitzschnell mit einem Haken aufgehängt.

Außerdem nominiert waren:

Die Decke „Bambi“ von pad home design concept GmbH (Halle 9.0 E 41). Denn: „Textilien werden für unsere Branche im GPK-Einzelhandel immer wichtiger und die besondere Haptik sowie die stilsichere Farbauswahl werden die Kunden mit Freude als Geschenk oder als Belohnungskauf für sich selbst mit nach Hause nehmen“, so Carl Reckers, Handelsberater und Ehrenpräsident des Bundesverbandes für den gedeckten Tisch, Hausrat und Wohnkultur (GPK). Die Decke ist Öko Tex zertifiziert, Made in Germany, zu 60 Prozent aus Baumwolle und zu 40 Prozent aus Acryl gefertigt und lädt zum Kuscheln auf der Couch ein. Die fröhlich umherspringenden kleinen bunten Hirsche vermitteln eine winterlich, weihnachtliche Atmosphäre.

Der Winterlandschaftsteller Weihnachtszauber von räder Wohnzubehör in der Bastei Lübbe AG (Halle 9.1 D 21) bekam ebenfalls viele Stimmen der Jury. „Das Design passt ganz hervorragend in die heutige Zeit. Schlicht und zugleich innovativ. Zudem haben wir hier ein fertiges Produkt, es muss nichts zusammengebaut werden und es wirkt sofort – mit oder ohne Inhalt“, so Witlake. Außen unglasiert, innen glasiert und mit Echtgold-Veredlung habe der Teller aus feinem Porzellan das Potential zum weihnachtlichen Erbstück für die familiäre Adventstafel. Außen ziert den Teller ein winterliches Dekor aus Typografie, auf einer Bühne im Inneren lädt ein kleines Dorf zum Winterspaziergang ein.

Kategorie 2: Seasonal Star

Gewinner: Der Nusskracher von designimdorf Stefan Spitz GmbH & Co. KG (Halle 9.1 C 20). Er hat die besten Voraussetzungen für ein „Männerspielzeug“ – so die Jury. Einfach eine Nuss einlegen, Handgriff anspannen und zurückschnappen lassen. Gefertigt ist der schöne Nussknacker aus massivem, hochwertigem Eichenholz, das gut in der Hand liegt, dekorativ aussieht und (fast) unverwüstlich ist. Die Jury vergibt den Preis für das innovative und zugleich schlichte Design, das dadurch nicht nur zur Weihnachtszeit einsetzbar ist. Das ist eine überzeugende neue Interpretation des klassischen Nussknackers.

Weiterhin nominiert:

Der Kerzenleuchter „Snowfall“ von Star Trading AB (Halle 11.0 C 70) wurde inspiriert von den ersten großen Schneeflocken, die wie kleine Kunstwerke auf Bäume und Büsche fallen. Mit moderner Laserschnitt-Technologie, Öko-LED-Beleuchtung und schicken Mustern hat die preisgekrönte Designerin Charlotte Falk einen zeitgemäßen Winterklassiker geschaffen.

Die Serie „Butterfly Medaillon” von Ambiente Europe B.V. (Halle 9.0 C 70) zeigt eine konsequente Umsetzung eines verspielten, fast nostalgischen Stils. „It´s tea or coffee time!“ und das gilt für jede Jahreszeit. Die Servietten wurden mit einer speziellen Walze gefertigt, die ein ganz besonders feines Druckergebnis liefert. Die Serie besteht aus verschiedenen Lunch- und Cocktailservietten, Taschentüchern, einem Serviettenhalter, einer Kerze, einem Becher sowie einem Tablett.

Kategorie 3: Promotion Star

Gewinner: Pack & Give von Koen Pack BV (Halle 8.0 C 71)

Der Name sagt es schon: einpacken und verschenken! Koen Pack bietet mit „Pack & Give“ ein All-in-one-Paket, mit dem Kunden Pflanzen ganz nach ihrem Geschmack verpacken können. Für den Händler ist es auch

möglich, einer Verpackungslinie einen persönlichen Touch zu verleihen, z.B. durch Logo oder Text. Und auch hinsichtlich des Materials gibt es verschiedene Optionen. Das Konzept „Pack & Give“ wurde bewusst natürlich gestaltet und soll die Wertigkeit der Pflanze oder Blume zu unterstreichen. Laut Jury ist dies ganz ideal für Gartencenter und Baumärkte, die damit den Abverkauf der Pflanzen fördern können – eine schöne Innovation für die Branche. „Die Gartencenter könnten dort auch Vorschläge fürs schöne Verpacken darstellen und sich damit als kompetenter Servicepartner positionieren“, sagt Handelsberater Reckers.

Außerdem nominiert waren die Dekorationsbänder mit fotorealistischen Drucken der Sopp Industrie GmbH (Halle 8.0 C 80).

Sie sind sowohl Kollektions-/Katalogartikel für Dekorateure, Floristen und den Schreibwarenhandel, aber auch – und vor allem – hochflexible

Werbeartikel. Auf den Bändern können mehrfarbige Logodrucke umgesetzt werden, auch die Einbindung von Bildern oder Fotos ist problemlos möglich. Laut Jury sind die Bänder innovativ, da sie zum einen ökologisch abbaubar sind und damit der Massenverbrauch von Kräuselbändern reduziert werden könnte. Zum anderen bieten sie eine unendliche Gestaltungsvielfalt. Die Möglichkeit zur Personalisierung ist hierbei besonders spannend. „Ein must-have für jedes Geschäft, um die Wertigkeit hervorzuheben“, sagt Jurymitglied Witlake.

Die Winterinszenierung der Concept Mall Bikini Berlin von Barthelmess Display & Decoration GmbH (Halle 11.0 C 49) überzeugt durch eine umwerfend emotionale Kundenansprache. „Das ist ein sehr schönes Beispiel dafür, wie man heute Kunden anspricht und auf sich aufmerksam macht“, sagt Reckers. Bei dieser Inszenierung kamen knapp 100.000 LEDs und über 17.000 Kugeln zum Einsatz. Highlights waren u.a. ein acht Meter hoher Baum im Innen- und ein sieben Meter hoher Baum im Außenbereich, weiße Tiere sowie silberne, nahtlose Kugeln, die von den Punkt-Elementen aus dem Bikini Berlin-Logo abgeleitet und eigens designt und produziert wurden. Auch bei der 3D-Fassadenprojektion wurde das zentrale Thema des „dots“ aufgenommen. Die Mischung aus Musik, Licht und Animationstechnik wurde bis zum 31. Dezember täglich von 17 bis 22 Uhr, vier Mal pro Stunde, eingeschaltet.

Die Gewinner erhalten den Decoration Star Award und eine Urkunde, die Nominierten bekommen ebenfalls eine Urkunde.

Alle Details zur Christmasworld sowie die vollständige Übersicht ihrer Highlights gibt die Homepage www.christmasworld.messefrankfurt.com

Die nächste Christmasworld in Frankfurt: 29. Januar bis 2. Februar 2016.

Christmasworld – Seasonal Decoration at its best
Die Christmasworld ist der weltweit wichtigste Order-Termin für die internationale Deko- und Festschmuckbranche. Sie zeigt jährlich in Frankfurt die neuesten Produkte und Trends für alle Feste des Jahres und liefert innovative Konzeptideen für die Dekoration von Groß- und Außenflächen für den Groß- und Einzelhandel, Shoppingcenter, Bau- und Heimwerkermärkte und die grüne Branche. Zuletzt begrüßte sie 917 Aussteller aus 39 Ländern und 32.864 Besucher aus 112 Ländern. Die Christmasworld wartet mit der ganzen Bandbreite an Dekorations- und Festschmuckartikeln auf. Ein breit gefächertes Rahmenprogramm mit Trendschau, Sonderschauen, Events und Fachvorträgen bietet ein wertvolles und inspirierendes Zusatzangebot für das tägliche Business. Nächster Termin: 30. Januar bis 3. Februar 2015. www.christmasworld.messefrankfurt.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Die Messe Frankfurt ist mit rund 550* Millionen Euro Umsatz und mehr als 2.200* Mitarbeitern eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 160 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen „made by Messe Frankfurt“ statt. Im Jahr 2014 organisierte die Messe Frankfurt 120* Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Die 578.000 Quadratmeter große Grundfläche der Messe Frankfurt umfasst zehn Hallen. Weiterhin betreibt das Unternehmen zwei Kongresszentren.

Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Zahlen (2014)

 

news Christmasworld 2015

January 30, 2015

„Best Christmas City“ kürt die schönsten weihnachtlich dekorierten Städte
Chemnitz ist der Publikumssieger mit den meisten Online-Stimmen
Sieger der Fachjury sind Abensberg, Bocholt und Dresden

Alle Gewinner des ersten Wettbewerbs „Best Christmas City“ der Christmasworld stehen fest. Von Anfang November 2014 bis Anfang Januar 2015 haben insgesamt 41 Städte ihre stimmungsvoll beleuchteten Einkaufsstraßen und Weihnachtsmärkte auf www.BestChristmasCity.de präsentiert und dafür insgesamt 55.000 „Gefällt mir“-Stimmen gesammelt. Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen hat sich Chemnitz mit 9215 Stimmen an die Spitze des Publikumsvotings gesetzt, gefolgt von Braunschweig (8888), Dresden (4059), Bocholt (3659) und Bochum (3125). Am 29. Januar wurden im Rahmen des bcsd-Neujahrsempfangs die Sieger der Fachjury und des Publikums bekannt gegeben: Das bayerische Abensberg gewinnt in der Kategorie Kleinstadt, Bocholt in Nordrhein-Westfalen in der Kategorie Mittelstadt und Dresden (Sachsen) erhält den Award der Kategorie Großstadt. Sie haben jeweils eine hochwertige Städtedekorationen im Wert von ca. 6.500,- Euro für die nächste Weihnachtssaison gewonnen. Diese werden von den Christmasworld-Ausstellern Blachere Illumination S.A.S., Ilmex S. A. und MK Illumination Handels GmbH zur Verfügung gestellt. „Das Interesse und die Beteiligung an unserem ersten Wettbewerb, den wir gemeinsam mit der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e. V. (bcsd) und der Fachzeitschrift Public Marketing ins Leben gerufen haben, war überwältigend. Wir waren darüber hinaus von den qualitativ hochwertigen Einreichungen beeindruckt“, sagt Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld, Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Lust auf‘s Weihnachtsshopping machen
Die Emotionalisierung des Marktplatzes ist ein echter Wettbewerbsvorteil gegenüber dem eher nüchternen Handelsklima im Netz – darin sind sich die Jurymitglieder einig. Ziel des Wettbewerbs war es, eine Plattform zu schaffen, die die Wirkung einer stimmungsvollen Städtedekoration zentral in den Fokus der Öffentlichkeit stellt. „Gleichzeitig wollten wir damit noch mehr Menschen auf die tollen Weihnachtsmärkte in Deutschland und in den stationären Einzelhandel locken. So hoffen wir, dass der Wettbewerb auch eine touristische Magnetwirkung für einzelne Städte entwickelt hat und der Handel letztendlich auch davon profitiert hat“, ergänzt die Leiterin der Christmasworld.

Nominiert in der Kategorie „Kleinstadt“ bis 20.000 Einwohner waren Abensberg, Bad Hindelang und Traben-Trarbach.
Der Gewinner Abensberg in Bayern hat die Jury mit seinem schlüssigen Gesamtkonzept überzeugt. Das Thema Märchen steht im Mittelpunkt und wird von allen Beteiligten – von Gewerbetreibenden, Einzelhändlern, Stadtmarketing und Verwaltung bis hin zu den ehrenamtlich tätigen Gruppen – konsequent umgesetzt. Besonders bemerkenswert ist der Einsatz von insgesamt 750.000 LEDs in der Altstadt und den Einkaufszentren. Ein wahres Lichtermeer und unzählige märchenhafte Details bilden die ideale Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Nominiert in der Kategorie „Mittelstadt“ 20.000 – 200.000 Einwohner waren Bocholt, Hanau und Oldenburg.
Die Präsentation in Bild und Text des Siegers Bocholt aus Nordrhein-Westfalen zeigt eine sehr schöne Mischung aus historischem Marktplatz, modernen Citystraßen, Einkaufszentren und Einzelhandel. Durch die stimmungsvolle Beleuchtung zieht sich die Atmosphäre des Weihnachtsmarktes durch die gesamte Stadt. Unzählige Lichter, Lämpchen, Leuchten, Tannen, Kränze und der leuchtende Bocholter Adventskalender in den Fenstern des historischen Rathauses prägen das Stadtbild.

Nominiert in der Kategorie „Großstadt“ ab 200.000 Einwohner waren Bochum, Dresden und Kiel.
Die Wahl der Jury fiel auf die sächsische Landeshauptstadt Dresden mit gleich elf ganz unterschiedlichen Weihnachtsmärkten und vielfältigem Programm sowie unzähligen kulturellen Events. Ganz zentral ist der Dresdner Striezelmarkt im Herzen der barocken Altstadt, der weit über die Grenzen bekannt ist und einen einzigartigen Charme versprüht. Besonders die glitzernde Weihnachtsmeile, die sich durch die gesamte Innenstadt erstreckt, hat es der Jury angetan. Historische Plätze und Einkaufszentren fügen sich perfekt ein. Die imposanten Bauwerke werden durch die Dekoration perfekt in Szene gesetzt.

Zu der Fachjury des Wettbewerbs zählen: Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. (bcsd), CIMA Beratung + Management GmbH, European Retail Innovation Committee (ICSC London), HIGHLIGHT Verlagsges. mbH, Messe Frankfurt, New Business Verlag GmbH & Co. KG, VMM – Europäischer Verband Visuelles Marketing Merchandising e.V. und Westermann Kommunikation Gesellschaft für Publizistik mbH.

Der Wettbewerb wurde initiiert von der Christmasworld, internationale Fachmesse für Dekoration und Festschmuck vom 30. Januar bis 3. Februar 2015 in Frankfurt am Main. Partner sind der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e. V. (bcsd) und die Fachzeitschrift Public Marketing.

AfE-Turm-Sprengung – Uni-Turm Sprengung in Frankfurt

February 3, 2014

Uni-Turm-Sprengung – Frankfurter Uni-Turm wird gesprengt 2.2.2014 [FULL HD]

Es wird ein Spektakel: Zur Sprengung des Uni-Turms in Frankfurt am Sonntag, den 2. Februar, werden bis zu 40.000 Schaulustige erwartet. Noch nie zuvor wurde in Europa ein so hohes Gebäude in die Luft gejagt – mehr als 50.000 Tonnen Stahl und Beton werden zu Fall gebracht.

Der 116 Meter hohe Uni-Turm im Frankfurter Stadtteil Bockenheim ist vor der Sprengung komplett entkernt worden. Alles was durch die Explosion wegfliegen könnte, wurde nach Angaben des Abbruchunternehmens AWR entfernt: Fenster, Fußböden, alle Einrichtungsgegenstände. In die Pfeiler werden 1400 Sprenglöcher gebohrt. Die Pfeiler bekommen zudem eine Ummantelung, an den Etagen werden riesige Vorhänge als Schutz vor Staub angebracht. Im Einsatz sind laut AWR 5.000 Quadratmeter Maschendraht-Flies und mehr als 10.000 Quadratmeter Flies.

Tanks mit insgesamt 25.000 Liter Wasser werden in den Stockwerken und auf dem Dach aufgestellt – der Wassernebel soll Staub binden. Wenige Tage vor der Sprengung, ab dem 27. Januar, wird der Sprengstoff geliefert, den 25 Fachleuten dann in die Bohrlöcher einbringen. Ab diesem Moment sollen bewaffnete Sicherheitsleute den Uni-Turm bewachen.

Es sind zwei Sicherheitszonen eingerichtet. Die erste Zone umfasst vom Turm aus einen Radius von 135 Metern. In dieser Zone müssen alle Bewohner ihre Häuser am Sonntagmorgen bis spätestens 8 Uhr verlassen. Dort gibt es aber sowieso so gut wie keine Anwohner. In der zweiten Zone zwischen 135 Meter und 250 Meter sollen die Bewohner ab 9.30 Uhr in ihren Häusern bleiben.

Die Sperrung der Senckenberganlage wird wohl mindestens bis zum Mittag dauern. Als erstes soll der Sicherheitsbereich zwischen 135 Metern und 250 Metern freigegeben werden. Die Schutzzone 1 wird wohl länger gesperrt sein. Diesen Bereich muss die Baufirma erst einmal überprüfen und freigeben. Eventuell müssen erst einmal herabgefallene Trümmer mit Baukränen entfernt werden.

Der 38-stöckige Turm soll wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Dafür werden zirka 950 Kilogramm Sprengstoff eingesetzt. Nach Angaben der Abbruchfirma verläuft die Sprengung in zwei Schritten: Zuerst soll das Skelett, in dem sich die Seminarräume befinden, fallen. Demnach werden im 1. und 2. Untergeschoss, im Erdgeschoss, im 5. und im 6. sowie im 21. Stock zeitgleich alle Pfeiler gesprengt. Das Skelett fällt dann in Sekundenschnelle vertikal in sich zusammen.

3,5 Sekunden später sollen dann die Sprengsätze im Kern des Hochhauses explodieren, in dem sich die Aufzüge und die Treppenhäuser befinden. Sprengladungen zünden laut AWR gegenläufig im 5. Obergeschoss nach Norden und im 17. Obergeschoss nach Süden. Es gilt als sehr unwahrscheinlich, dass “Versager”, also nicht detonierte Sprengsätze, im Gebäude verbleiben.

Die U-Bahn-Strecke verläuft unterirdisch nur 47 Meter entfernt vom Uni-Turm. Sie wird zwar während der Sprengung gesperrt, eine Beschädigung wäre allerdings folgenschwer. In der gesamten Umgebung des Uni-Turms verlaufen zudem mehrere wichtige Gasleitungen – ein Leck hätte drastische Folgen. Deshalb werden die Leitungen nach Angaben des Abbruchunternehmens AWR zweitweise “abgeschiebert”, damit sie während der Sprengung blockiert sind.


Hier die Sprengung auf YouTube:
Uni-Turm Sprengung in Frankfurt
http://www.youtube.com/watch?v=nf05IC5FJ8Y

Weitere Videos von Jürgen Schreiter:
http://www.youtube.com/jschreiter

#Uniturm #AfETurm #Sprengung #Uniturmsprengung #Afeturmsprengung #Frankfurt #FFM


(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});


%d bloggers like this: