Archive for September 2014

NEW DYNAMIC FORMAT, NAME, DATES AND LOCATION

September 24, 2014

IBTM ARABIA
NEW DYNAMIC FORMAT, NAME, DATES AND LOCATION

IBTM Arabia (www.ibtmarabia.com) is the new name spearheading a transformation of the former annual GIBTM show. The event will also have a new location – the 5 star, The St Regis Hotel Saadiyat Island Resort, Abu Dhabi – with new dates, from 10-12th February 2015.

The key features of IBTM Arabia 2015 include a new exclusive, closed door event format based on mutually matched business appointments, providing more touch points for exhibitors and buyers. In addition to an all- inclusive pricing structure, the new event will also accommodate a one-to-one ratio of Hosted Buyers and exhibitors.

“The new concept is a result of the commentary fed back to us from key industry stakeholders including those from the private and public sectors, as well as other professional MICE organisations,” said Lois Wilcox, Exhibition Manager, IBTM Arabia.

“Foremost in this transformation is that IBTM Arabia will be an all-inclusive solution where an innovative meeting pod design customised with the exhibitor’s corporate branding will give privacy to meetings between Hosted Buyers and exhibitors.

“Exhibitors only pay one price and their meeting pod will be ready upon their arrival so that they can go straight into business meetings. Everything is included in the price; no additional stand costs, freight, or build costs,” added Wilcox.

RTE’s research revealed that the market wanted to prioritise the time given to meetings with premium buyers but in the most cost-effective fashion. IBTM Arabia will feature up to 200 exhibitors, who will be able to meet with the same number of prestigious planners representing the regional and global MICE industry – 50% regional and 50% international, from Asia Pacific, Europe, North America and South America.

All exhibitors and Hosted Buyers can select online whom they would like to schedule a meeting with, and a sophisticated software system will match the appointments, based on the preferences of both buyers and exhibitors.

“That results in up to 30 highly relevant appointments for each exhibitor, 6,000 in total across the event,” said Wilcox.

The name change also provides synergy with the other shows within the IBTM Global Events portfolio.

“The unique concept for the Middle East’s leading MICE event is now similar to IBTM America, IBTM India and IBTM Africa, although the latter two are table top events, the content and concept is virtually the same. One of the integral changes is that we have now effectively levelled the playing field. All exhibitors now have an equivalent amount of floor space and their meeting pod is exactly the same price, size and design, with the exception of their respective corporate branding. We will also have networking functions and a Knowledge Forum for all attendees, creating a community, providing as many business opportunities as possible and maximising return on investment,” said Wilcox.

IBTM Arabia is held with the support of Abu Dhabi Convention Bureau – a dedicated entity of Abu Dhabi Tourism & Culture Authority (TCA Abu Dhabi) charged with stimulating the meetings industry in the emirate.

“Given that this transformation has been achieved in association with the industry it serves – both exhibitors and buyers – we believe IBTM Arabia has significant potential for growth and look forward to it helping to stimulate the global, regional and local meetings industry,” said Mubarak Al Shamisi, Director, Abu Dhabi Convention Bureau.

To find out more, please visit www.ibtmarabia.com

September 24, 2014

Shopping weltweit beliebter Zeitvertreib im Urlaub
ITB Berlin und IPK International analysieren die Bedeutung von Einkaufstouren im Rahmen von Urlaubsreisen ins Ausland

Berlin, 12. September 2014 – Weltweit gesehen spielt Shopping bei jedem dritten Urlaub im Ausland eine wichtige Rolle. Dabei gehören nicht nur Reisende aus Asien zu den Einkaufsweltmeistern, sondern auch Südamerikaner genießen überdurchschnittlich häufig die Shopping-Möglichkeiten am Urlaubsort. Zu diesem Ergebnis kommt eine Sonderauswertung des World Travel Monitors® von IPK International, die im Auftrag der ITB Berlin aktuell durchgeführt wurde.

Angeführt wird die Rangliste der Länder mit den meisten Shopping-Touren international von Reisenden aus China, gefolgt von den Malaien und Indern – für mehr als 50 Prozent der Auslandsreisenden dieser Länder ist der Bummel durch die Geschäfte ein wichtiger Teil des Urlaubs. Einen überdurchschnittlichen Stellenwert hat Shopping aber auch unter den Lateinamerikanern und hier vor allem bei den Mexikanern, Argentiniern und Chilenen. US-Amerikaner weisen dagegen mit 30 Prozent eine eher unterdurchschnittliche Shoppingaffinität im Urlaub auf. Betrachtet man die Europäer, so ist der Ladenbesuch im Urlaub am beliebtesten bei den Finnen, gefolgt von den Deutschen, Franzosen, Schweden und Russen. Im Gegensatz dazu ist zum Beispiel für die Briten und Italiener das Einkaufen während eines Auslandsurlaubs weniger wichtig.

Der Stellenwert, den der Ladenbummel bei den Reisenden einnimmt, variiert je nach Urlaubsart. Erwartungsgemäß hat Shopping die größte Bedeutung bei den Städtereisenden. Für jeden Zweiten spielt weltweit gesehen Shopping bei Reisen in Metropolen eine wichtige Rolle. Unter den Asiaten steigt der Anteil teilweise sogar auf über 80 Prozent an. Neben den Sehenswürdigkeiten und dem Flair einer Stadt zählt Einkaufen damit zu den drei Hauptmotiven bei Städtereisen. Abgesehen von den Städtereisenden ist der Ladenbesuch aber auch für etwa jeden dritten Rundreisenden und Strandurlauber häufig ein wichtiger Bestandteil des Urlaubs.

Die beliebtesten Shopping-Destinationen sind West-Europa, Asien, aber auch die USA. In West-Europa zählen Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und die Türkei zu den beliebtesten Shopping-Zielen. In Asien gehören China, Thailand, aber auch Singapur und Süd-Korea zu den begehrtesten Zielen für Shopping-Begeisterte.

Die Freude am Ladenbummel zieht sich dabei durch alle Altersklassen und ist bei Menschen aller Bildungs- und Einkommensschichten ähnlich beliebt. Auch unter jenen mit hohen Reiseausgaben ist der Anteil der Shopper nicht höher als bei jenen, die eher preiswert reisen. Der einzige Unterschied, den die Daten des World Travel Monitors® zutage förderten: Frauen shoppen im Urlaub etwas häufiger als Männer.

Dr. Martin Buck, Direktor Travel & Logistics Messe Berlin, kommentiert: „Shopping hat sich vielerorts zu einer wichtigen Säule des Tourismus entwickelt, die auch für zusätzliche Einnahmen der Destination sorgt. Viele Urlaubsorte haben sich mit attraktiven Shopping Malls und exklusivem Service auf die kaufkräftige Klientel eingestellt.“

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress
Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter http://www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

How to get Electronic Visa to Azerbaijan?

September 24, 2014

How to get Electronic Visa to Azerbaijan?
Starting from March 2013 new procedure of electronic visa obtaining is applied (sample of e-visa).
Procedure of obtaining of electronic visas is simple and has advantages like – lower cost, no need to visit embassies because all process goes online only, you keep your passport with yourself all the time, you get a visa to your e-mail as PDF attachment that you need just to print.

With this type of electronic visa you can enter Azerbaijan at any border entry point (air, land, sea).

Duration of e-visa is till 1 month.

Following documents are required for electronic visa:
1. Filled and signed application form for e-visa.
2. High resolution digital passport-style photo (head & shoulders against white background) in color (Jpeg format).
To learn more see Digital Image Requirements.
3. High resolution copy of passport or travel document in color. (Should be valid minimum six month from the date of entry to Azerbaijan).
4. Payment confirmation for visa fee (payment details).
5. Hotel confirmation voucher
6. Air ticket or reservation confirmation. In case you enter and depart Azerbaijan by other ways then please indicate it. Coming with vehicle then indicate type of vehicle, registration plate number and the border entry point.

NOTES:
You should provide all necessary documents to Victory Tour by e-mail (see contacts below). Processing time takes up to 15 working days. After confirmation, e-visa will be forwarded to applicant’s email address in PDF format.

Contacts for Visa support:
Mr. Emil Saidov
Head of Visa and Transportation Department
40 J. Jabbarli str., CBC, Victory Tour Baku, Azerbaijan, AZ 1065
Tel: (+99412) 4379090, ext. 213 mobile: (+99450) 2501158
e-mail: travel(@)victorytour.az / marketing@victorytour.az
skype: visa-victorytour / vt-marketing

Spitzenwein aus Taiwan

September 24, 2014

Spitzenwein aus Taiwan -15. Internationaler Weinpreis 2014 geht nach Taiwan
Taiwaner erhält die goldene MUNDUS VINI Auszeichnung in Deutschland

Die Insel Taiwan verbindet nicht nur Kultur und Natur auf einer Fläche von nur 35.801 km², es ist auch der Nährboden und das Land erfolgreicher Winzer. Den diesjährigen goldenen MUNDUS VINI Preis erhält der Taiwaner Domaine Shu Sheng, der National Kaohsiung University of Hospitality and Tourism Kaohsiung City für seine Kreation des Moscato Fortified Wine.

Der Große Internationale Weinpreis MUNDUS VINI setzt sich aus einer qualifizierten Wein-Jury zusammen aus deutschen und internationalen Oenologen, Weinanalytikern, Fachhändlern, Sommeliers, Gastronomen und Fachjournalisten zusammen. Der Weißwein Import aus Taiwan aus der Moscato Traube konnte die Jury in den drei Bewertungskategorien Optik, Aromaprofil und Geschmack vollstens überzeugen. Eine 164 köpfige international besetzte Jury, die Weine aus 42 Ländern verkostete, vergab 33 Große Goldmedaillen, 935 Gold- und 1.004 Silbermedaillen.

Die MUNDUS VINI Auszeichnung soll Herstellern, Winzern, Importeuren und Konsumenten aus der ganzen Welt ein Forum bieten. Das zum Einen den Vergleich der Weine untereinander zulässt und eine wertvolle Entscheidungs- und Orientierungshilfe beim Weineinkauf bietet. Zum Anderen soll es eine breite Öffentlichkeit erreichen. Der eigene Leistungsstandard kann im internationalen Vergleich gemessen werden und die gewonnenen Auszeichnungen gestatten eine prestigeträchtige Kennzeichnung der erfolgreichen Produkte in der Vermarktung. Der Preis pro 0,75 Liter Flasche des ausgezeichneten Weißweins aus Taiwan liegt bei 50 Euro.

Mehr Informationen für eine Reise zur schönen Insel Ostasiens finden Sie auf der Webseite http://www.taiwantourismus.de/.

****
Über Taiwan
Die Insel im Westpazifik vereint die schönsten Seiten Asiens auf kleinster Fläche. Portugiesische Seefahrer tauften die Insel rund 160 Kilometer vor der Südostküste Chinas einst „Ilha Formosa – Schöne Insel“. Die atemberaubende Landschaft besticht mit beeindruckenden Schluchten, hohen Bergen, fruchtbaren Tälern, schroffen Küsten und zauberhaften Korallen- und Vulkaninseln, während in der Hauptstadt Taipeh und anderen Städten jahrhundertealte Traditionen mit der Moderne des 21. Jahrhunderts verschmelzen. Bei maximaler Reisesicherheit bietet Taiwan einen Mix aus fernöstlichem Flair, asiatischer Kulturen und subtropische Natur. Auch Reisenden auf dem Weg nach Südostasien, Australien oder rund um die Welt bietet Taiwan bei einem Kurzaufenthalt eine wunderbare Möglichkeit in alte Traditionen, die pulsierende Metropole Taipeh und faszinierende Naturwunder einzutauchen und die Herzlichkeit der Menschen kennenzulernen.

****
Kontakt für Endverbraucher: Taipeh Tourismusbüro – Fremdenverkehrsamt von Taiwan, Rheinstraße 29, 60325 Frankfurt, Tel.: +49(0)69-610743, Email: info@taiwantourismus.de, http://www.taiwantourismus.de. Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr.

IAPCO MINI CONFERENCE AT ICCA

September 24, 2014

IAPCO MINI CONFERENCE AT ICCA
Monday 3 November 14.00-17.30, Antalya, Turkey

PCO Focus: Association Meetings = Risky Business for PCO’s?

Session leaders:
Roslyn McLeod, arinex, Australia
Michel Neijmann, K2 Conference & Event Management Co., Turkey [IAPCO President]
André Vietor, Barceló Congresos, Spain [Chair IAPCO Training Academy]

Audience:
Specifically designed for meetings management sector delegates; also of interest to other delegates wishing to gain deep understanding of PCO issues.
ICCA and IAPCO have collaborated to organise this extended, in-depth session on some of the most critical issues facing the meetings management professional today, especially in relation to the international association market. Using IAPCO’s extensive educational and research resources, you will learn new ways to structure your business, to negotiate with clients, to draw up effective strategies, and to reduce risk.

Key topics:
Topic 1:

“Have associations become too vulnerable or risky for PCOs to handle?”
Session leader: André Vietor
Are associations too reliant on single events and push their partners, in particular PCO’s, to carry more and more risk on their shoulders? Is it the responsibility of the PCO to take on risk for association meetings? Will it be profitable in future to provide certain services to associations? Is the full service PCO model dead in the association sector? And, most importantly, how are we able to increase our profit margin by providing added value services to our clients? These are only a few of the critical questions PCO’s will have to ask themselves in order to adapt to a business model that works for each individual company. The objective of this session is to debate and to identify how we as a professional community (not individual corporations) effectively communicate our value to clients and to analyse to what extent taking on risks by PCO’s really pays back.

Topic 2:
“How do you report your performance to your clients?”
Session leader: Roslyn McLeod
How does a client distinguish between tenders to decide the best value PCO appointment for their needs? What are the deciding factors and how does the PCO guide this process to win the business? Does transparency correlate with quality – how is this detected at selection stage? Does the client need a bad experience to recognise a good opportunity or is the ‘good opportunity’ a bad experience? How does a PCO report performance to their clients when tendering and when the job is complete?

Topic 3:
“The times are changing – and so must we. Changes in the meetings industry and their impact on conferences, planners and suppliers”
Session leader: Michel Neijmann
This is a follow up to the debate and outcomes from an IAPCO session run during IMEX America. The original debate was focusing on the changing needs and demands of conference delegates as well as those of sponsors and speakers. Today they all have different and most probably higher expectations than just a few years ago whilst industry regulations are shaping a new conference management environment. These changes will have a major impact on the business model not only of PCO’s and planners but other partners within the meetings supply chain. We will share with you the results and focus on some of the findings in more depth, whilst providing an opportunity for delegates to raise other critical issues that were left out in the previous discussion.

For further information, please contact
rebecca@icca.nl

ITB BERLIN – Neuer Treffpunkt der digitalen Wirtschaft in Berlin

September 24, 2014

ITB Berlin und neue Messe „tools“:
Neuer Treffpunkt der digitalen Wirtschaft in Berlin

Neue webbasierte Softwarelösungen für die internationale Reiseindustrie – ITB Berlin und „tools“ präsentieren neue Plattform für die ITB eTravelWorld 2015 – Call for Papers startet jetzt!

Berlin, 22. September 2014 – Innovationen der digitalen Wirtschaft für die internationale Reiseindustrie: Ab 2015 werden Anbieter webbasierter Produkte ihre Neuheiten auf der ITB eTravel World während der ITB Berlin präsentieren. Die eigens auf die Bedürfnisse der digitalen Wirtschaft konzipierte „toolsLounge“ richtet sich an Marktteilnehmer im Bereich eTravel mit Schwerpunkt Marketing und Sales. Mit der Kooperation zwischen der weltweit führenden Leistungsschau der globalen Reiseindustrie und der neuen Messe „tools“, die dieses Jahr auf dem Berliner Messegelände Premiere feierte, unterstreichen beide Partner ihre Führungsrolle für die digitale Wirtschaft in der internationalen Reiseindustrie. Als neue Plattform für Anbieter webbasierter Businesslösungen schließt die „tools“ eine wichtige Lücke: Sie bietet im Zeitalter der digitalen Transformation Antworten auf die Fragen rund um den steigenden Bedarf an webbasierten Lösungen. Auf der ersten „tools“ im Juni waren schwerpunktmäßig Anbieter präsent, die sich auf den Bereich Marketing und Sales für Unternehmen der digitalen Wirtschaft spezialisiert haben.

In der toolsLounge der ITB eTravel World stellen Anbieter ihre neuesten Produkte einem breiten Fachpublikum vor. Auf dem Kongress stellen Anbieter webbasierter Softwarelösungen „Best Practice“-Beispiele vor und zeigen, wie Unternehmen durch den Einsatz von innovativen IT-Lösungen wertvolle Zeit im Prozess sparen, Kosten senken und Integrationen mühelos umsetzen können.

Die ITB Berlin ruft jetzt zu einem Call for Papers für interessierte Speaker aus der digitalen Wirtschaft auf. Informationen zur Bewerbung sind unter http://www.itb-berlin.de/etravel zu finden.

David Ruetz, Leiter ITB Berlin: „Die überaus erfolgreiche Platzierung und Vergrößerung der eTravel World in Halle 6.1 zur ITB Berlin in diesem Jahr haben uns eindrucksvoll demonstriert, dass dieses Segment auf breites Interesse stößt, welches weit über die Bereich Social Media und Mobile Travel Service hinausgeht.“

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress
Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter http://www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de

Die Transsibirische Eisenbahn auch bekannt als der Trans-Siberian Express

September 24, 2014

Der Mythos Transsibirische Eisenbahn auch bekannt als der Trans-Siberian Express

Wer hat nicht schon von der Trans-Sibirischen Eisenbahn gehört . . .
Vodkatrain Adventure Tours ist Ihr Support-Netzwerk – Bereitstellung von Unterkünften, Transport, Überweisungen unterwegs und lokale Honchos zu helfen, aus der die faszinierende Reiseziele, die Sie besuchen, das Beste. Vodkatrain ist alles über die Freiheit und Flexibilität, so können Sie entscheiden, was Sie sehen, essen und Erfahrung auf Ihrer Reise, zahlen die lokalen Preise auf dem Weg möchten.Vodkatrain ist Ihr Support-Netzwerk – Bereitstellung von Unterkünften, Transport, Überweisungen unterwegs und lokale Honchos zu helfen, aus der die faszinierende Reiseziele, die Sie besuchen, das Beste. Vodkatrain ist alles über die Freiheit und Flexibilität, so können Sie entscheiden, was Sie sehen, essen und Erfahrung auf Ihrer Reise, zahlen die lokalen Preise auf dem Weg möchten…

Etabliert und über die Grenzen hinaus bekannt wurde der Vodkatrain im Jahr 2010 als die Agentur SMS Frankfurt die größte Reisegruppe mit internationalen Sportlern für den Trans-Siberian Express organisierte.
Einige Fakten und Details nachfolgend!

Drei Wochen mit zwölf Nationen
auf dem Vodka Train

Die erlebnisreichste Aktivtour des Sommers


Größte Vodkatrain Tour von SMS Frankfurt durch Russland über die Mongolei nach China abgeschlossen

Moskau, 4. August 2010 – Vom 12. bis zum 30. Juni waren knapp 100 Abenteuer- und Sportbegeisterte aus zwölf Ländern mit dem Zug, zu Fuß, per Bus und Fähre unterwegs – auf der Vodkatrain Tour 2010. Dieses Sommer-Angebot beinhaltete unter anderem eine Bootsparty auf der Moskwa, Geländelauf entlang der Eurasischen Grenze, Badestop am eiskalten Baikalsee und Übernachtung in exklusiven Mongolischen Jurten. Es war die bisher größte organisierte Kultur-, Sport- und Adventure Tour auf der Trans-Sibirischen-Eisenbahn.

Start für alle Teilnehmer, unter anderem aus Australien, Barbados, China, Deutschland, Großbritannien, Irland, Kanada und den USA, war Moskau – am 20. Jahrestag der russischen Unabhängigkeit. Mit einer Bootsparty auf der Moskwa läuteten die Veranstalter eine einzigartige, herausfordernde und motivierende Reise für die internationalen Teilnehmer ein. Auf der ersten Etappe ging es mit der Transsibirischen Eisenbahn über Kazan nach Jekaterinburg und an die „Grenze von Eurasien“. Sightseeing und Geländeläufe waren an jeder Station Programm. Spaß und Sport paarten die euphorischen Teilnehmer aus aller Welt auch beim Picknick an der eurasischen Grenze, als sich die Hälfte der Gruppe auf europäischem, die andere Hälfte auf asiatischem Terrain zuprostete.
Irkutsk war die nächste erlebnisreiche Station der Vodkatrain Tour. Ab hier legten die internationalen Reisenden, nach der Fahrt entlang der historischen Trans-Sib-Strecke am Baikalsee, eine zweitägige Pause ein. Kaum einer der Teilnehmer ließ sich das Bad im sieben Grad kalten See entgehen, der als verjüngende Heilquelle bekannt ist. Mit der Fähre ging es auf die Insel Olchon zum erneuten Geländelauf, der Unterkunft in traditionellen Holzhütten mit Folklore am Abend.
Die Weiterfahrt mit dem Zug von Irkutsk in die Mongolei war pures Kulturerlebnis: unberührte Natur, filmreife Szenen in abenteuerlichen öffentlichen Zügen, Geländeläuf in ein abgelegenes Kloster und Schamanenfeuertanz in einem exklusiven Hotel in der Mongolei mit Zimmern in schicken mongolischen Jurten.
„I don’t think I will ever recover from the train. The journey emotionally and physically was the best ever” schrieb eine Teilnehmerin aus Australien nach Ihrer Rückkehr an den Veranstalter Jürgen Schreiter von SMS Frankfurt. „You helped make it a trip of a lifetime for me” so ein weiterer Teilnehmer und “the Vodka Train was an exciting, enjoyable and memorable holiday/adventure. It was everything and more than what we were expecting…”.

Die Routehier klicken!

Die finale Etappe ging von der Mongolei nach China. Die kosmopolitische Gruppe war nicht nur in der Wüste Gobi, sie konnte auch faszinierende Bilder des Hängenden Klosters in Datong und der umliegenden Grotten machen. Der Abschied, nach einem Spaziergang über die Chinesische Mauer, fiel schwer. Einige Begeisterte der Vodkatrain Tour 2010 haben nach ihrer Rückkehr in der Heimat schon erste „Revival-Treffen“ geplant, auf denen sie sich noch viel über diese Tour erzählen werden.
Mehr über unsere Vodka Train Tours finden Sie auf Twitter, Facebook oder als gratis Download auf iTunes.

Weitere Bilder in druckfähigem Format oder Trailer dieser und weiterer Touren senden wir an die Presse gerne auf Anfrage.

Hintergrund:
SMS Frankfurt organisiert ungewöhnliche Touren für Kleingruppen und Unternehmen mit persönlicher Betreuung der Teilnehmer durch Trainer und Reiseführer. Abenteuertrips, Kulturevents und Incentives wie die Vodka Train Tour mit der Trans-Sib, Trekking in der Wüste Gobi, Heli-Skiing in Kamtschatka, Rallye- und Safari-Events in Russland, Zentralasien und dem Nahen Osten finden Sie unter www.incentives-worldwide.com.

Kontakt:
Jürgen Schreiter, SMS Frankfurt, Burgfriedenstraße 17, 60489 Frankfurt, Telefon 069 / 95 90 97 01


%d bloggers like this: